Windows 7: PC-Hersteller erhalten finale Ausgabe

Windows 7 Microsoft hat am Freitag wie erwartet seinen Partnern unter den Hardware-Herstellern die finale Ausgabe von Windows 7 zukommen lassen. Bei einer kleinen Zeremonie im Redmonder Hauptquartier des Konzerns wurde der Code einigen ausgesuchten OEMs persönlich übergeben. Es hat bei Microsoft Tradition, den OEMs das fertige Produkt in der Firmenzentrale zu überreichen, so dass man auch für Windows 7 daran festhielt. Unter anderem waren Vertreter von HP, Toshiba, Lenovo, ASUS, Acer, Dell, Sony und Fujitsu vor Ort, um die kleinen weißen Pakete mit der finalen Ausgabe von Windows 7 entgegen zu nehmen.


Die OEM-Fertiger haben nun bis zum 22. Oktober 2009 Zeit, um die Final-Version von Windows 7 für die Vorinstallation auf ihren PC-Systemen anzupassen. Sie sollen dafür sorgen, dass bereits ab dem Termin der generellen Verfügbarkeit die ersten Computer mit dem neuen Betriebssystem im Handel erhältlich sind.

Der Termin für die Bereitstellung von Windows 7 für die OEMs war schon im Vorfeld bekannt geworden. Microsoft hatte in der letzten Woche die Fertigstellung von Windows 7 verkündet und damit sein Versprechen eingelöst, die Entwicklung noch vor Ende Juli abzuschließen.

WinFuture Special: Windows 7
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren82
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Original Amazon-Preis
627,36
Im Preisvergleich ab
502,00
Blitzangebot-Preis
503,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 124,16

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden