Premiere stellt Jugend- und Gamingsender Giga ein

Wirtschaft & Firmen Ein gutes Jahr ist es her, dass der angeschlagene Pay-TV-Sender Premiere den Jugend- und Spielesender Giga übernommen hat. Nun hat das Unternehmen überraschend das Aus für den Fernsehsender bekannt gegeben. Wie es von offizieller Seite heißt, möchte sich Premiere in Zukunft wieder verstärkt auf das Kerngeschäft, den Pay-TV-Bereich, konzentrieren, wodurch der im Free-TV ausgestrahlte Sender nicht mehr ins Konzept passt. Der Sendebetrieb von Giga soll bereits Ende März 2009 eingestellt werden.

Da bereits ab dem heutigen Freitag keine neuen Sendungen mehr aufgezeichnet werden, wird Giga bis zur Abschaltung Ende März nur noch Wiederholungen senden. Eigenen Angaben zufolge konnte der Fernsehsender seit der Übernahme durch Premiere und dem damit verbundenen Relaunch das beste Geschäftsergebnis seit zehn Jahren erzielen.

Dennoch heißt es, dass Giga der Wirtschaftskrise wegen den damit verbundenen sinkenden Werbeeinnahmen in der gesamten TV-Branche nicht gewachsen ist. Ob das Internetportal von Giga noch weiter betrieben wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar - anscheinend ist man bereits in Verhandlungen mit möglichen Partnern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren116
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:15 Uhr Rikomagic MK36S - Mini PC Windows 10, Intel Quad Core 64 bit, Intel HD Graphics 8
Rikomagic MK36S - Mini PC Windows 10, Intel Quad Core 64 bit, Intel HD Graphics 8
Original Amazon-Preis
148,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119,12
Ersparnis zu Amazon 20% oder 29,78
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden