Premiere hat auf neue Verschlüsselung umgeschaltet

TV & Streaming Der Pay-TV-Sender Premiere hat heute vollständig auf sein neues Verschlüsselungssystem umgeschaltet. Das alte Signal wurde abgeschaltet, teilte das Unternehmen mit. In den letzten Wochen habe man - wo nötig - alle Smartcards ausgetauscht und so auf die Nutzung der Systeme Nagravision und NDS Videoguard vorbereitet. Modifizierte Digital-Receiver und unerlaubte Geräte, die zur Umgehung des alten Verschlüsselungssystems für den illegalen Empfang der Pay-TV-Programme genutzt wurden, seien nun nicht mehr zu gebrauchen.

Premiere hatte diesen Schritt bereits vor einiger Zeit angekündigt. Durch die Maßnahme will man endlich erreichen, dass das Angebot nur noch von zahlenden Kunden und nicht mehr von der großen Zahl von Schwarzsehern empfangen werden kann.

Ursprünglich wollte man bereits Ende Oktober umschalten. Der Schritt verzögerte sich allerdings um einige Tage, wofür Premiere bisher noch keine Gründe bekannt gab. Das Unternehmen zeigte sich zuletzt sehr zuversichtlich, dass die neuen Technologien nicht mehr so schnell geknackt werden, wie die älteren Verschlüsselungssysteme.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren102
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr MEDION WLAN Internet-Radio, farbiges 2,4' TFT Display
MEDION WLAN Internet-Radio, farbiges 2,4' TFT Display
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
79,95
Blitzangebot-Preis
67,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 12

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden