Premiere schafft Platz für fünf zusätzliche HD-Sender

TV & Streaming Der Pay-TV-Anbieter Premiere will sein Angebot an hochauflösenden Kanälen demnächst ausbauen. Diese sollen die bisher verfügbaren Sender "Premiere HD" und "Discovery HD" ergänzen. Wie der Satellitenbetreiber SES Astra mitteilte, mietet das Unternehmen dafür eineinhalb zusätzliche Transponder auf dessen Hauptorbitalposition 19,2 Grad Ost an. "Die Kapazitätsvereinbarung mit Premiere wird der Entwicklung von HD in Deutschland einen starken Schub geben und gleichzeitig unser HD-Angebot in diesem Land stark erweitern", sagte Alexander Oudendijk, Finanzchef von SES Astra.

Unbekannt ist bisher, ab wann Premiere die neuen Kapazitäten nutzen wird und welche Sender zukünftig hochauflösend übertragen werden. Das Unternehmen hält sich zu diesem Thema noch bedeckt. Fünf bis sieben zusätzliche Kanäle könnten mit der zusätzlichen Bandbreite aber übertragen werden.

Aktuelle, im Auftrag des Satellitenbetreibers durchgeführte Studien belegen, dass 2008 in Deutschland 219.000 HDTV-Receiver verkauft wurden, davon 80 Prozent Satellitenreceiver. Insgesamt wurden seit der Einführung von HDTV 530.000 HDTV-Receiver verkauft. SES Astra überträgt heute fast 70 HD-Kanäle über seine Satellitenflotte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
97,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 18% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden