Premiere verkauft alle Anteile an 'Home of Hardware'

Wirtschaft & Firmen Der Münchner Pay-TV-Sender Premiere hat am gestrigen Freitag den Verkauf seiner 65-prozentigen Beteiligung am Online-Versandhändler 'Home of Hardware' (HOH) bekannt gegeben. Der Verkaufspreis beträgt einen Euro. Wie Premiere erklärte, wird der IT-Dienstleister CANCOM IT Systeme die Anteile von Premiere an HOH übernehmen. Als Grund für den Verkauf des Online-Shops nannte das Unternehmen "strategische Gründe". Künftig wolle sich Premiere "ausschließlich auf das Pay-TV-Geschäft" konzentrieren.

'Home of Hardware' wurde erst im Mai 2007 von Premiere übernommen, mit dem Ziel, die Vertriebsaktivitäten im Internet auszuweiten, um dadurch die eigenen Produkte besser anbieten zu können (wir berichteten). Im Zuge der Sparmaßnahmen bei Premiere konzentriert sich das Unternehmen nun jedoch ausschließlich auf sein Kerngeschäft.

Was mit den anderen Beteiligungen von Premiere, beispielsweise am Fernsehsender GIGA, dem Sportportal Spox oder dem Shopping-Kanal 1-2-3 TV passieren wird ist derzeit noch unklar. Bei allen drei Angeboten handelt es sich um Dienste, die nichts mit dem Pay-TV-Geschäft zu tun haben. Der Jugend- und Spielesender GIGA gehört erst seit Januar 2008 zu Premiere.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden