AMD und Spielehersteller Blizzard wollen kooperieren

Wirtschaft & Firmen Der Prozessorhersteller AMD hat heute eine Zusammenarbeit mit dem Spielekonzern Activision Blizzard bekannt gegeben. Man will künftig die Spiele von Blizzard Entertainment allen ATI Radeon Grafikkarten beilegen. Blizzard dürfte vor allem für die Spiele der StarCraft-, Diablo- und WarCraft-Serien bekannt sein, die sich weltweit größter Beliebtheit erfreuen. Der Hersteller erhält im Rahmen der Kooperation mit AMD/ATI frühen Zugriff auf einige der neuesten Grafiktechnologien, so Blizzard-COO Paul Sams.

AMD erklärte seinerseits, dass man sich über die Zusammenarbeit mit einer der wichtigsten Spieleschmieden der Welt freue und davon ausgeht, mit den hauseigenen Grafikkarten die Anforderungen der Titel von Blizzard mehr als zu erfüllen. Welche Spiele AMD seinen Produkten beilegen will, blieb zunächst offen.

Wahrscheinlich wird es jedoch eine Bündelung von World of Warcraft und vielleicht auch StarCraft 2 oder Diablo 3 geben. Ein erstes Beispiel für die Kooperation der beiden Unternehmen war schon der AMD-Grafikkartentreiber Catalyst 8.7 aus dem Juli, dem eine Testversion von World of Warcraft beigelegt wurde.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden