AMD: Alte Chiptechnik wird nach Russland verkauft

Wirtschaft & Firmen Lange Zeit gab es Gerüchte, dass der Chip-Hersteller AMD Teile seiner Ausrüstung und Technik verkaufen werde. Nun berichtet die Sächsische Zeitung, dass AMD Chiptechnik aus Dresen an den Elektronikkonzern Angstrem verkauft. In ihrem Bericht bezieht sich die Zeitung auf den Chef von Angstrem, Anatoly Soukhaparov. Auch Pierre Brunswick, Vizepräsident von AMD Russland, hat dem Bericht mittlerweile zugestimmt und erklärt, dass die Europäische Union und das US-Außenministerium bereits grünes Licht gegeben haben.

Wie Angstrem-Chef Soukhaparov erklärte, hat sein Unternehmen einen Kredit in Höhe von 815 Millionen Euro aufgenommen, um Ausrüstung, sowie die Kupfertechnologie CMOS des angeschlagenen Chip-Herstellers zu erwerben. Zum Einsatz kommen soll die erworbene Technologie in einer neuen Chipfabrik des russischen Elektronikkonzerns.

Diese wird derzeit außerhalb von Moskau gebaut und soll im kommenden Jahr an den Start gehen. Die von Angstrem gekauften Maschinen ermöglichen die Produktion von Chips auf 200 Millimeter großen Wafern - AMD selbst stellt die Produktion in Kürze auf moderne 300 Millimeter Wafer um.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 33% oder 10,01
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden