AMD: Keine unmittelbaren Pläne für Netbook-CPUs

Prozessoren Der Chip-Hersteller AMD hat keine unmittelbaren Pläne, einen Prozessor für Netbooks auf den Markt zu bringen. Das sagte Pat Moorhead, Vice President of Advanced Marketing bei dem Intel-Konkurrenten. Für mobile Geräte, die einen Prozessor mit geringem Stromverbrauch benötigen, bietet AMD bisher die Geode-CPU an. Diese ist allerdings in einem Leistungsbereich angesiedelt, der für kleine Notebooks in der Regel noch nicht ausreicht. Ein stromsparender Chip wird außerdem unter dem Codenamen Bobcat entwickelt, dieser wird allerdings erst voraussichtlich 2010 fertig sein.

Laut Moorhead wolle man die Entwicklung des Marktes erst einmal noch beobachten. Zwar legten Intel und VIA mit ihren Verkaufszahlen durch den aktuellen Netbook-Boom zu, in der Industrie gebe es allerdings Befürchtungen, dass dieser Trend den Markt für herkömmliche Notebooks stark kannibalisieren wird, so der AMD-Manager.

"Wenn man den Markt im herkömmlichen Formfaktor nicht ausbauen kann, bietet man etwas mit geringerer Leistung für weniger Geld. Das ist weder gut für die Kunden, noch die Industrie und nicht für den gesamten Vertriebskanal", sagte Moorhead.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden