Lenovo will in den Markt für Billig-Laptops einsteigen

Notebook Billig-Laptops sind zurzeit in aller Munde. Kein Wunder also, dass nun auch der chinesische Computer-Hersteller Lenovo auf diesen Zug aufspringen möchte. Firmenchef William Amelio erklärte vor kurzem, dass auch Lenovo künftig entsprechende Geräte anbieten wird. Einen genauen Zeitplan wollte Amelio zwar nicht nennen, es ist jedoch davon auszugehen, dass die ersten Geräte noch in diesem Jahr erscheinen werden. Auch zu den Preisen wollte sich der Lenovo-Chef bislang nicht äußern. Es ist jedoch ziemlich sicher dass diese nicht über denen anderer Billig-Laptops liegen werden.

Ziel von Lenovo ist es, das starke Wachstum des vergangenen Jahres weiter fortzusetzen. Allein im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2007/2008 konnte Lenovo seinen Nettogewinn mehr als verdoppeln und kam auf rund 140 Millionen US-Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Nettogewinn noch bei 60 Millionen US-Dollar.

Auch was den Umsatz angeht, konnte Lenovo im vierten Quartal nochmals deutlich zulegen. Dieser stieg von 3,29 Milliarden US-Dollar im Vorjahr auf 3,73 Milliarden US-Dollar. Weltweit konnte der chinesische PC-Hersteller die Zahl der ausgelieferten Computer und Laptops im vierten Quartal um 21 Prozent stiegern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Original Amazon-Preis
58,00
Im Preisvergleich ab
56,99
Blitzangebot-Preis
49,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 9

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden