Silber-Zink-Akkus: 40% mehr Leistung für Notebooks

Peripherie & Multimedia Der Hersteller ZPower will in Kürze neue Notebook-Akkus auf den Markt bringen, die eine um bis zu 40 Prozent längere Nutzung ermöglichen sollen. Statt der herkömmlichen Lithium-Ionen-Technik kommt in den Stromspeichern eine Silber-Zink-Kombination zum Einsatz. Im August sollen die neuen Akkus verfügbar sein. Mehrere große Computer-Hersteller sollen die Technologie dann verwenden. ZPower-Chef Ross Dueber wollte hier aber noch keine Namen nennen.

Laut Dueber bringt die neue Akku-Bauweise nicht nur eine höhere Kapazität, sondern sei auch sicherer als die Lithium-Ionen-Variante. Speicherung und Abgabe von Strom erfolge auf Grundlage einer Wasser-basierten Chemie. Die Gefahr eines Feuers durch defekte Akkus bestehe so nicht.

Die Leistungsfähigkeit der Silber-Zink-Akkus soll auch weniger schnell verfallen. Erst nach etwa einem Jahr setze nach Angaben des Herstellers eine Verringerung der Kapazität ein.

Silber-Zink-Batterien gibt es bereits länger. Sie waren allerdings nicht wiederaufladbar. Erst ZPower soll es gelungen sein, einen Ladeprozess zu ermöglichen. Dabei wurde man finanziell unter anderem von Intel unterstützt.

Die neuen Akkus sind allerdings teurer als die Lithium-Ionen-Konkurrenten. Genaue Preise nannte ZPower bisher aber noch nicht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden