Smartphone-Hersteller HTC bringt innovativen UMPC

Hardware Ultra Mobile PCs sollen nach Auffassung von Intel und Microsoft dafür sorgen, dass Laptops nach und nach überflüssig werden. Die kompakten Mini-Computer haben bisher aber noch zwei große Nachteile. Sowohl die Akkulaufzeit, als auch die Benutzerfreundlichkeit lassen noch zu wünschen übrigt. Mit dem taiwanischen Hersteller HTC wagt nun ein erfahrener Anbieter von Smartphones den Sprung ins kalte Wasser und bringt einen eigenen UMPC auf den Markt, der die Vorurteile gegenüber den Rechnern im Kleinstformat aus der Welt schaffen könnte. Mit einem innovativen Klappsystem und einer hochwertige Tastatur dürfte zumindest die Benutzerfreundlichkeit stark verbessert werden.

Zur Akkulaufzeit des "Shift" genannten UMPCs von HTC ist bisher noch nichts bekannt. Die umfangreichen Erfahrungen des Herstellers im Smartphone-Bereich lassen jedoch hoffen. Am Shift beeindruckt zunächst vor allem seine Variabilität, die das Gerät beinahe zu einem Hybriden aus Laptop, Tablet-PC und UMPC werden lässt.


Der Anwender kann das Gerät in drei verschiedenen Positionen betreiben. Im zusammengeklappten Zustand ist die Tastatur nicht erreichbar und der Shift wird zu einem kompakten Tablet-PC. Schiebt man das Display nach oben, kommt die Tastatur zum Vorschein und kann im Stehen benutzt werden. Für den Betrieb auf dem Schreibtisch oder den Knien kann das Display zusätzlich auch noch angekippt werden.

HTCs Shift bringt eine Tastatur mit, die unter UMPCs bisher ihres gleichen sucht. Die Tasten haben einen echten Hub, der ihre Benutzung wesentlich angenehmer macht und an die Keyboards von normalen Notebooks erinnert. Bei anderen Geräten dieser Art fühlt man sich derzeit eher an Handy-Keypads erinnert.

Neben dem 7-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 800x400 Pixeln verfügt der Shift über die aktuelle Ausstattung von Ultra Mobile PCs. Im Inneren arbeitet allerdings kein Intel-Prozessor, sondern eine stromsparende VIA-CPU mit einem Takt von 1,2 Gigahertz. Hinzu kommen 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine 30-Gigabyte-Festplatte.

Der von HTC verbaute, neue VIA-Chipsatz für UMPCs bietet erstmals auch Unterstützung für DirectX9, so dass die Aero-Oberfläche des installierten Windows Vista Business in vollem Umfang genutzt werden kann. Wie bei HTC üblich, verfügt der Shift außerdem über zahlreiche Möglichkeiten, mit der Außenwelt Kontakt aufzunehmen.

Neben dem üblichen WLAN-Support werden auch Bluetooth 2.0 mit EDR und die Mobilfunkstandards UMTS/HSDPA und EDGE/GPRS unterstützt. Weiterhin werden eine 1,3 Megapixel Webcam ein Fingerabdruckleser integriert. In Sachen Erweiterbarkeit hat der Shift ebenfalls die übliche Ausstattung an Bord und verfügt somit über einen SD-Slot sowie USB- und VGA-Anschluss.

Sollte nun auch noch eine ausreichend lange Akkulaufzeit erreicht werden und der Preis unter 1500 Euro liegen, dürfte HTC UMPCs endlich salonfähig gemacht haben. Der Hersteller will sein neues Produkt im Herbst auf den Markt bringen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads

Tipp einsenden