Vista: Noch keine Pläne für das erste Service Pack

Windows Vista Microsoft hat gestern Windows Vista offiziell für seine Volumenlizenzkunden verfügbar gemacht. Wie auch bei Windows XP wird es auch für das neue Betriebssystem in Zukunft ein sogenanntes Service Pack geben, dass mögliche Sicherheitslücken schließt und Funktionen ergänzt. Bisher hatten mehrere ranghohe Microsoft-Mitarbeiter das erste Service Pack für Windows Vista für die zweite Jahreshälfte 2007 angekündigt. Während der Veranstaltung anlässlich der Markteinführung von Vista für Geschäftskunden sagte Microsoft-Chef Steve Ballmer nun jedoch, dass es noch keine Pläne gebe.

Auch Brad Goldberg, General Manager für Windows Client, wollte die früheren Angaben gegenüber Mary Jo Foley nicht bestätigen. Stattdessen wiederholte er Ballmers Aussage, dass man noch keinen Zeitplan für das Service Pack 1 habe. Laut Ballmer will man zunächst Rückmeldungen von Kunden sammeln.

Erst dann soll mit der Entwicklung begonnen werden. Goldberg ergänzte, dass viele Unternehmen mit der Einführung eines neuen Windows-Betriebssystems in der Vergangenheit immer bis zur Veröffentlichung des ersten Service Packs warteten. Bei Vista sei dies nicht mehr nötig, da alle benötigten Werkzeuge und Hilfestellungen bereits jetzt verfügbar sind.

Laut Goldberg will man in Zukunft besser planen, während Windows Update bei Windows Vista die Möglichkeit bietet, Programmteile und Sicherheits-Updates auszuliefern, die früher nur mit Service Packs ausgeliefert werden konnten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:00 Uhr Fujitsu LIFEBOOK E751 (Zertifiziert und Generalüberholt)
Fujitsu LIFEBOOK E751 (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
249
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 20% oder 50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden