Intel startet Design-Wettbewerb für Multimedia-PCs

Hardware Zwar bietet Intel mit ViiV bereits seit einiger Zeit ein eigenes Konzept für Multimedia-Computer für den Einsatz als Unterhaltungszentrale an, doch die Kunden finden bisher nur wenig Gefallen an der Idee. Deshalb hat der größte Prozessorhersteller der Welt jetzt einen Wettbewerb gestartet, bei dem es darum geht, attraktive Wohnzimmer-PCs zu entwickeln. Im Rahmen des sogenannten Intel Core Processor Challenge sollen unabhängige PC-Hersteller einen leistungsfähigen und vor allem innovativen Computer für den Endkundenmarkt entwickeln. Als Preisgeld winken eine Million US-Dollar. Ziel der Arbeit ist ein ViiV-System mit einem Intel Core 2 Duo Prozessor.

Der CPU-Hersteller fordert die Teilnehmer des Wettbewerbs auf, sich nicht an das Klischee von der "großen, beigen Box" zu halten. Die Entwicklungen sollen von einer Jury bewertet werden, zu der auch Intel-Chef Paul Otellini gehört. Zu den Kriterien gehört neben der Leistung auch das Design, die Funktionalität und die Akustik des jeweiligen Vorschlags.

Laut Intel entscheiden die Käufer von Computern heute nicht mehr nur anhand der Ausstattung und Kosten. Stattdessen sind auch die Größe, die Form und das Aussehen in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Jeder Wettbewerbsteilnehmer darf deshalb bis zum Januar 2007 bis zu fünf Vorschläge einreichen. Der Gewinner soll dann Ende März 2007 auf dem nächsten Intel Developer Forum bekannt gegeben werden.

Microsoft hatte vor einigen Monaten einen ähnlichen Wettbewerb ausgerufen, der allerdings nicht an Firmen gerichtet war. Damals ging es ebenfalls um innovative Konzepte für Personal Computer.

Weitere Informationen: Intel Core Processor Challenge
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

Tipp einsenden