Vista: X64-Version setzt signierte Treiber voraus

Windows Vista Ohne viel Aufsehen zu machen hat Microsoft am Wochenende bekanntgegeben, dass die X64-Version von Windows Vista voraussetzen wird, dass jeder Code, der im Kernel-Modus ausgeführt werden soll, digital signiert sein muss. Details zu dieser Maßnahme lassen sich über die Microsoft-Homepage abrufen. Durch dieses Vorgehen, kann der Nutzer in Zukunft nicht mehr wie bisher wählen, ob ein Treiber installiert werden soll, der nicht über eine digitale Signatur verfügt. Entwickler von Treibern für Windows Vista müssen offenbar zunächst ein Zertifikat erwerben, dass sie als berechtigten Autor identifiziert, wodurch eine grössere Sicherheit gewährleistet werden soll.

Dieses sogenannte "Publisher Identify Certificate" (PIC) kostet laut Microsoft nichts, setzt aber den Besitz eines Zertifikats von Verisign voraus, das den Eigner als Entwickler von kommerzieller Software ausweist und 500 US-Dollar kostet. Wie der Name "Class 3 Commercial Software Publisher Certificate" besagt, wird es nur an kommerzielle Unternehmen ausgegeben.

Durch diesen Schritt könnten alle Kernel-Module, die von freien Entwicklern stammen von der Verwendung unter Windows Vista X64 ausgeschlossen werden. Einige Open Source Entwickler äusserten bereits Besorgnis, dass Windows dadurch den bisherigen Status als (relativ) offene Plattform verlieren könnte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren70
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr HP Spectre x360 (13-4157ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/ QHD) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 256 GB SSD, 8 GB RAM, Windows 10)
HP Spectre x360 (13-4157ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/ QHD) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 256 GB SSD, 8 GB RAM, Windows 10)
Original Amazon-Preis
1.153,99
Im Preisvergleich ab
1.149,00
Blitzangebot-Preis
999,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 154,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden