GEZ erhebt für Handys mit TV-Empfang Gebühren

Telefonie Angesichts der seit kurzem bestehenden Möglichkeit, über ein UMTS-Handy TV-Kanäle zu empfangen, wird die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) auch für diese mobilen Geräte entsprechende Gebühren erheben müssen. Die Entrichtung sei verpflichtend, weil die Übertragung der Inhalte keineswegs über das Internet erfolge. Auch mobile Rundfunkempfangsgeräte unterliegen so der Gebührenpflicht - ab sofort müssen monatlich 17,03 Euro bezahlt werden. Davon betroffen werden vor allem diejenigen sein, die ihr Handy für geschäftliche Zwecke einsetzen und es somit nicht als Zweitgerät anmelden können.

Privatnutzer können ihr UMTS-Handy dagegen als Zweitgerät anmelden und müssen so keine weiteren Gebühren für den Empfang von TV-Programmen entrichten. Die Änderungen haben ab sofort ihre Gültigkeit.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren141
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Original Amazon-Preis
75,48
Im Preisvergleich ab
64,65
Blitzangebot-Preis
61,66
Ersparnis zu Amazon 18% oder 13,82

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden