Mit KI aufgebohrt: Microsoft verpasst OneDrive praktische Features

Microsoft, Cloud Drive, OneDrive, AI, Videotranskript Bildquelle: Microsoft
Künstliche Intelligenz soll dafür sorgen, dass Nutzer von OneDrive für Business in diesem Jahr praktische neue Funktionen erwarten können. Unter anderem sollen automatisch Transkriptionen von Audio- und Videoinhalten erstellt werden, die diese auch durchsuchbar machen.

Microsoft lässt die KI auf seine Cloud los

Wie Microsoft mitteilt, stehen für Business-Nutzer von OneDrive noch in diesem Jahr einige Neuerungen an. "Heute können wir kommende Funktionen bekannt geben (...), die die Stärke von künstlicher Intelligenz mit maschinellem Lernen kombiniert", so der Konzern. Ziel sei es, den Zugang zu Inhalten zu erleichtern. Laut den Entwicklern waren "vor allem Bilder, Video und Audiodateien bisher schwer zu verwalten und mühsam zu durchsuchen". Genau hier soll in OneDrive jetzt die KI helfen. OneDrive: Update 2018KI liefert Transskipts & macht Videos in OneDrive durchsuchbar Noch in diesem Jahr wird demnach ein "automatischer Service für Transkriptionen" für Video-und Audiodateien in OneDrive und SharePoint integriert. Dieser baut auf derselben Technologie auf, die auch bei Microsoft Stream - einem Dienst zum Teilen von Unternehmensvideos - zum Einsatz kommt. Während man ein Video anschaut oder eine Audio-Datei anhört, wird das entsprechende Transkript direkt über ein entsprechendes Viewer-Tab verfügbar gemacht, so die Entwickler.

OneDrive: Update 2018OneDrive: Update 2018OneDrive: Update 2018OneDrive: Update 2018

Wie Microsoft betont, verlassen die Inhalte auch mit Bereitstellung der neuen Funktionen niemals die Microsoft Cloud: "Inhalte werden nicht an möglicherweise unsichere Drittanbieter weitergegeben", so der Konzern. Im nächsten Schritt will man mit der Unterstützung durch die künstliche Intelligenz Gesichtserkennung und die automatische Erstellung von Überschriften in Videos auf OneDrive möglich machen.

Ordner werden intelligent geordnet

Ebenfalls noch in diesem Jahr will Microsoft einen neuen Dateibrowser für OneDrive und die Office.com-Homepage einführen, der dem Nutzer automatisch vorsortierte relevante Ordner anzeigt. Die Vorschläge werden auf Basis des "Microsoft Graph" erstellt, der Informationen wie Arbeitsverhalten, Austausch mit Kollegen und geteilte Inhalte berücksichtigt. "Dieses tiefe Verständnis des Nutzerverhaltens und der Beziehung zwischen Kollegen ist einzigartig für Microsoft 365", ist sich der Konzern sicher. Wir werden berichten, wenn die neuen Funktionen verfügbar sind.

Download OneDrive für Windows - Zugang zu Microsofts Cloud-Speicher
Microsoft, Cloud Drive, OneDrive, AI, Videotranskript Microsoft, Cloud Drive, OneDrive, AI, Videotranskript Microsoft
Mehr zum Thema: Cloud
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:35 Uhr CHUWI 2 in 1 Tablette PC Ohne Tastatur SurBook Mini 10,8 Zoll Windows 10 OS Intel Celeron N3450 Viererkabel-Kern Maximum bis zu 2.2GHz 1920x1280 IPS Widder 4GB Rom 64GB Wifi BluetoothCHUWI 2 in 1 Tablette PC Ohne Tastatur SurBook Mini 10,8 Zoll Windows 10 OS Intel Celeron N3450 Viererkabel-Kern Maximum bis zu 2.2GHz 1920x1280 IPS Widder 4GB Rom 64GB Wifi Bluetooth
Original Amazon-Preis
339,99
Im Preisvergleich ab
339,99
Blitzangebot-Preis
288,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 51

Tipp einsenden