Unitymedia startet endlich ein neues Update für FritzBox 6490 Cable

Internet, Router, Provider, Unitymedia, Anbieter Bildquelle: Unitymedia
Unitymedia hat wie angekündigt noch im zweiten Quartal 2018 ein neues Update für den Kabelrouter FritzBox 6490 Cable freigegeben. Kunden, die sich nun das "Mesh-Update" von AVM erhofften, werden noch einmal enttäuscht - es handelt sich bei der Aktualisierung um FritzOS 6.88. Der Kabelanbieter Unitymedia hatte Anfang des Jahres gegenüber seiner Community angekündigt, dass man zwischen April und Juni ein neues FritzOS-Update herausgeben will. Das war damals auch dringend nötig, denn der Router-Hersteller AVM selbst war schon einige Versionen weiter als die von Unitymedia an seine Kunden freigegebenen Updates, und der Unmut bei den Kunden daher entsprechend groß.

Dann passierte aber erst einmal lange Zeit wieder nichts.


Update 6.88 startet

Jetzt hat Unitymedia ein Update für den zu den Verträgen herausgegebenen FritzBox 6490 Kabel-Router gestartet. Allerdings hat das Update gleich zwei Haken. Zum einen handelt es sich um FritzOS 6.88. Dieses Update bringt keines der von der Community erhofften Funktionen, wie zum Beispiel Mesh-Unterstützung. AVM hatte bei der IFA im vergangenen Herbst angekündigt, sein großes Mesh-Update FritzOS 6.90 zu starten, viele Router wurden auch schon versorgt, nur die Kabel-Nutzer schauen noch in die Röhre.

Zum anderen erfolgt die Aktualisierung in Schüben. An sich ist das nichts ungewöhnliches, doch Unitymedia hat mit der Meldung zum verfügbaren Update gleich mit angekündigt, während der Fußball-WM erst einmal keine Updates mehr zu verteilen: "In einer ersten Welle haben bereits einige von euch das Update erhalten. Nach der Fußball-WM wird dann in weiteren Wellen das Update auf alle 6490 von Unitymedia erfolgen."

Wer also heute noch nicht das Update erhalten hat, kann erst frühestens Mitte Juli damit rechnen.

Neuerungen und Verbesserungen

Zu den Update-Inhalten ist derzeit auch noch wenig zu erfahren. Bei Unitymedia heißt es nur, das Update enthält eine Vielzahl von Neuerungen und Verbesserungen der Stabilität.

Durch weitere Anpassungen hat das FritzOS für die FritzBox 6490 Cable bei Unitymedia nun eine höhere Versionsnummer als das aktuell über AVM zu beziehendes Update. "Die 6490 wird bei Unitymedia auch für Business-Kunden eingesetzt. Dies macht andere zusätzliche Qualitätssicherungsmaßnahmen notwendig. In den letzten Wochen wurde ein angepasstes Update erstellt und getestet. Daher hat die Unitymedia-Firmware auch eine höhere Versionsnummer, als die FritzBoxen im freien Handel", erläutert Unitymedia.

Ausblick auf FritzOS 7

Zum Thema FritzOS 7, welches als Update für frei gekaufte (DSL-) Router im kommenden Monat starten soll, äußerte sich der Provider auch schon. Man arbeite aktuell daran, den Kunden so schnell wie möglich eine ausgereifte und stabile Version zur Verfügung stellen zu können.

Download Who is on my Wifi - Eindringlinge im WLAN aufspüren Siehe auch:

Großer Internet-Vergleichs-Rechner
Internet, Router, Provider, Unitymedia, Anbieter Internet, Router, Provider, Unitymedia, Anbieter Unitymedia
Mehr zum Thema: FritzBox
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte FritzBox-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden