Festplatte ständig voll? Xbox One will intelligent Speicherplatz sparen

Microsoft, Konsole, Spielkonsole, Xbox, Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One X, Xbox One S, Bundle, Project Scorpio, Scorpio, Microsoft Xbox One X, Xbox One X Projekt Scorpio Edition, Projekt Scorpio Bildquelle: Microsoft
Aktuelle Konsolen, allen voran die Xbox One X, treiben das Gaming in bisher nicht bekannte Leistungshöhen. Das betrifft unter anderem die Möglichkeit, 4K-Spiele nutzen zu können. Das ist optisch zumeist beeindruckend, doch hat einen Nachteil: UHD-Spiele brauchen viel Platz auf der Festplatte. Auch Microsoft weiß, dass Spiele immer größer werden, und hat sich deshalb die so genannte Intelligent Delivery ausgedacht. Damit soll man die Festplatte der Konsole aufräumen und vor allem leeren können, ohne dass die Konsole an Fähigkeiten einbüßt.

Intelligent Delivery, also "intelligente Verteilung", richtet sich in erster Linie an Xbox One-Entwickler, damit diese die Möglichkeit haben, die Installationsgrößen ihrer Spiele zu reduzieren. Vereinfacht gesagt erlaubt das der Konsole, selektiv Spieldaten herunterzuladen und zu entpacken. Dabei werden "nahtlos" nicht benötigte Bestandteile herausgefiltert.

Nutzer bekommt nichts mit

Dem Nutzer wird also nicht jeder einzelne Inhalt angeboten, den ein Spiel beinhaltet. Das Ganze soll allerdings so funktionieren, dass alles hinter den Kulissen passiert, der Konsolenbesitzer soll im Optimalfall nicht mitbekommen, dass dieser Vorgang stattgefunden hat.


Das System arbeitet mit Modulen, diese Blöcke werden auf das Basis-Spiel gewissermaßen "aufgesetzt". Welche Bestandteile auf der Xbox One installiert werden, hängt von den Spielerpräferenzen ab. Das System kommt laut Windows Central bereits teilweise auf der Xbox One (X) zum Einsatz, denn hier bekommen natürlich nur die Besitzer der 4K-Konsole die entsprechend aufpolierte Grafik.

Von Intelligent Delivery sollen natürlich alle Xbox-Geräte profitieren, weggelassen werden beispielsweise auch regionale Inhalte wie Sprachpakete. Vor allem dank dem Weglassen von nicht benötigten unkomprimierten Audio-Dateien kann man viel Platz gewinnen.

Für die Zukunft ist denkbar, dass nach dem Absolvieren der Einzelspieler-Kampagne die entsprechenden Dateien gelöscht werden. Ebenfalls vorstellbar ist, dass man einzelne Spielabschnitte erst bei Bedarf herunterlädt bzw. dann wieder löscht.
Microsoft, Konsole, Spielkonsole, Xbox, Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One X, Xbox One S, Bundle, Project Scorpio, Scorpio, Microsoft Xbox One X, Xbox One X Projekt Scorpio Edition, Projekt Scorpio Microsoft, Konsole, Spielkonsole, Xbox, Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One X, Xbox One S, Bundle, Project Scorpio, Scorpio, Microsoft Xbox One X, Xbox One X Projekt Scorpio Edition, Projekt Scorpio Microsoft
Mehr zum Thema: Xbox One
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:40 Uhr 7 Zoll Android 8.1 Tablet PC - Great Wall W710 (1024*600 Pixel, 1GB RAM 8GB ROM, Dual Kameras, RK3126C Quad Core, Wifi)7 Zoll Android 8.1 Tablet PC - Great Wall W710 (1024*600 Pixel, 1GB RAM 8GB ROM, Dual Kameras, RK3126C Quad Core, Wifi)
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
69,99
Blitzangebot-Preis
59,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 10,49
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden