OpenVPN - Freies VPN-Tool

Mit dem kostenlosen OpenVPN 2.3.11 lassen sich virtuelle, private Netzwerke (VPN) einrichten, die Datenverkehr zwischen zwei oder mehr Computern in einem unsicheren Netz, wie beispielsweise dem Internet, vor unbefugten Dritten abschotten.
OpenVPNOpenVPN stellt eine Verbindung her
Das Open-Source-Programm arbeitet nach dem Server-Client-Prinzip, greift auf OpenSSL-Bibliotheken zurück und bietet TLS/SSL-basierte Verschlüsselung über TCP oder UDP. Die Authentifizierung der Kommunikationspartner erfolgt via Pre-shared Key, Zertifikat oder Benutzername und Kennwort. Nach erfolgreicher Anmeldung eines Clients am VPN mit einer der genannten Methoden sind Datenübertragungen fortan für Außenstehende nicht einsehbar.

Nichts für Anfänger

OpenVPN wird über die Kommandozeile bedient und richtet sich eher an erfahrene Anwender. Auf der Herstellerseite findet sich eine umfangreiche Online-Dokumentation. Mit an Bord ist zwar auch eine grafische Benutzeroberfläche namens OpenVPN GUI zur Verwaltung der VPN-Verbindungen, welche sich im System-Tray ablegt, allerdings kann über diese nicht die Einrichtung mittels Konfigurationsdateien vorgenommen werden. Wer eine einfacher zu bedienende Lösung benötigt, ist mit im Gegenzug allerdings anbieterabhängigen Alternativen wie CyberGhost VPN oder F-Secure Freedome besser beraten.

Hinweis: Während der Installation möchte OpenVPN einen virtuellen Netzwerkadapter einrichten. Damit die Software funktioniert, müssen Sie dem zustimmen.

OpenVPNOpenVPNOpenVPNOpenVPN

1,70 MB
966
Diesen Download empfehlen
Kommentieren8

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture wird gehostet von Artfiles