WRC Generations: Rallye-Sim startet heute, Hybridmodelle inklusive

Nacon und der französische Entwickler KT Racing bringen heute WRC Generations an den Start und versprechen die bislang umfangreichste Rallye-Simulation für PC und Konsole. Neu mit dabei sind zum ersten Mal Hybridfahrzeuge, zudem sollen eine neue Umgebung, ein Liga-Modus und ein Katalog für Lackierungen für mehr Abwechslung und Fahrspaß sorgen.
WRC GenerationsWRC Generations ist ... WRC Generations... der neueste Teil ... WRC Generations... der beliebten Rennspielreihe

Rallye-Simulation nun auch mit Hybridautos

Die offizielle Reihe zur FIA World Rally Championship kann in diesem Jahr mit einigen großen Neuerungen aufwarten. Fahrzeuge mit Hybridmotoren liefern noch einmal deutlich mehr Leistung beim Beschleunigen, da die Batterien aber sorgfältig gehandhabt werden müssen, stellen diese den Spieler bereits vor dem Rennstart vor neue Herausforderungen.

Natürlich sind aber auch viele klassische Fahrzeuge mit dabei. Die Entwickler versprechen 37 legendäre Autos, die in 22 Ländern an 165 Wertungsprüfungen mit insgesamt 750 km Strecke teilnehmen dürfen. Mit der Rallye Schweden ist eine komplett neue Umgebung enthalten.

Im neuen Liga-Modus treten Spieler online wahlweise allein oder im Team gegen ähnlich starke Gegner an. Hier warten sowohl tägliche als auch wöchentliche Herausforderungen. Neu ist außerdem ein Katalog mit Lackierungen. Über diesen können Spieler selbst erstellte Lackierungen und Sticker mit der Racing-Community teilen.

WRC Generations ist ab sofort für den PC, die PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One und Xbox Series X/S erhältlich. Viele Modi und Funktionen sind erstmals plattformübergreifend spielbar. Dies betrifft die Bestenlisten, Ligen, Clubs, den Katalog mit Lackierungen und die Teams.

Am 1. Dezember erscheint WRC Generations zudem für die Nintendo Switch, dann allerdings ohne Cross-Plattform-Unterstützung.