Back 4 Blood - Neues Video erklärt das Kartensystem des Shooters

Die Turtle Rock Studios erklären in einem neuen Trailer das Kartensystem des Koop-Shooters Back 4 Blood, welches jedes Spielrunde zusammen mit den Entscheidungen einer "adaptiven KI" einzigartig machen soll. Spieler selbst können mit den Karten außerdem ihren eigenen Charakter entscheidend stärken.

Wie die Entwickler im neuen Video erläutern, überwacht der sogenannte Game Director den Verlauf des Spiels, trifft basierend auf Faktoren wie dem Gesundheitszustand oder der Vorgehensweise der Spieler Entscheidungen und greift dann aktiv ins Geschehen ein. Dadurch soll jeder Durchgang zu einem einzigartigen Erlebnis werden.
Back 4 BloodIn Back 4 Blood ... Back 4 Blood... soll jede Runde ... Back 4 Blood... einzigartig verlaufen
Ein ähnliches System hat es schon im geistigen Vorgänger Left 4 Dead gegeben, jedoch wird dieses in Back 4 Blood durch ein Kartensystem erweitert. Bei diesem kann der Game Director nämlich bestimmte "Corruption Cards" ausspielen, welche beispielsweise neue Herausforderungen starten, die Umgebung verändern oder besonders gefährliche Mu­ta­tio­nen auf die Spieler loslassen. Jedoch können auch die Spieler selbst eigene Karten nutzen und sich so verschiedene Vorteile verschaffen, etwa durch verbesserte Gesundheit oder größere Munitionsvorräte. Zusätzlich zu vorgefertigten Decks sollen Spieler auch ihre eigenen Kartensammlungen zusammenstellen können.

Back 4 Blood erscheint am 12. Oktober 2021 für den PC, die PlayStation 4, PlayStation 5 , Xbox One und Xbox Series X.
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich freue mich schon auf das Game. Endlich ein "Update" zu Left4Dead 2
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen