Yeelight Smart LED Lampe 1S: Dimmbare Glühbirne fürs Smart-Home

Wer seine Zimmerbeleuchtung nicht mehr nur klassisch per Lichtschalter bedienen, sondern dies per Sprachbefehl oder Smartphone-App bewerkstelligen möchte, kann mittlerweile zwischen einer großen Anzahl an Leuchtmitteln wählen. Dazu zählt auch die Xiaomi Yeelight Smart LED Lampe 1S, die in einer neuen Generation erhältlich ist. Im Test zeigt unser Kollege Timm Mohn, wie die Lampe eingerichtet wird und wie gut die Steuerung über Google Home funktioniert.

Vorteile

  • 800 Lumen Hell
  • Alexa & Google Home, Apple HomeKit kompatibel
  • Als EU Version erhältlich
  • Sinnvolle Themen bereitgestellt
  • EU-Ware mit EU-Service
  • Dimmbar
  • Geschwindigkeit der Farbverläufe kann eingestellt werden

Neutral

  • App-Zwang (für mehr als Farbe weiß)
  • Standort-Freigabe
  • Probleme bei Xiaomi Home-Anmeldung
  • Lampe kann auch mal im Alltag (mit bspw. Kindern) "ausversehen" resettet werden
  • Kein eigenes Mikrofon für Musikmodus (Sinnhaftigkeit sei mal dahin gestellt)

Nachteile

  • Mit 190 Gramm schwer
  • Nur 2,4 GHz Netzwerke
Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Im Titel des Artikels steht "Glühbirne", auf der Verpackung dagegen "LED Lampe" …
 
@Magdalena Hrda: Im Titel des Artikels steht eigentlich "Yeelight Smart LED Lampe 1S: Dimmbare Glühbirne fürs Smart-Home" und bildet damit sowohl die genaue als auch die umgangssprachliche Bezeichnung einer solchen Lampe ab.
 
@Magdalena Hrda: @Breaker: Und man verhindert Wort-Wiederholung =)
 
Wer zur Hölle verwendet heuer noch E27 Fassungen???
 
@skyjagger: das wäre dann ich :D

warum nicht? Klär mich auf!
 
@Erbsenmatsch: Ich habe mich auch gerade gefragt, was dagegen spricht. Gerade im Smart LED-Bereich gibt es doch eigentlich kaum etwas anderes, neben E27 und E14...
 
@Bananajoe311: danke, dann bin ich nicht der einzig doofe :D
 
Yeelight ergänzt zu den Verbindungsproblemen:
"Die 1S Color und Dimmbar lassen sich schon in die Xiaomi Home App einbinden, allerdings nicht über den europäischen Server, sondern nur über den chinesischen Server. Das liegt daran, dass Produkte eine Einbindung in die Xiaomi Home App nur in der Region unterstützen, in der sie auch von Xiaomi vertrieben werden. Und das ist für diese zwei Produkte in Europa nicht der Fall..."
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen