Surface Headphones: Microsoft wagt sich an erste eigene Kopfhörer

Microsoft, Surface, Kopfhörer, Surface Headphones Microsoft, Surface, Kopfhörer, Surface Headphones
Microsoft hat beim heutigen Surface-Event nach all den Vorab-Veröffentlichungen im Vorfeld tatsächlich doch noch eine Überraschung mit dabei gehabt: Die Redmonder haben ihren ersten eigenen Kopfhörer präsentiert. Die Surface Headphones sollen eine besonders hohe Sprachqualität beim Telefonieren mit den Kopfhörern garantieren. Sie bieten dazu ein aktiv steuerbares Noice-Cancelling, welches in 13 Stufen anpassbar die Geräuschunterdrückung regeln kann.

Die Surface Headphones bringen schlaue Features wie eine Auto-Stopp-Funktion beim Abnehmen der Kopfhörer, Touch-Bedienung oder auch Anbindung an Microsofts Sprachassistentin Cortana mit. So werden Filme oder Videos automatisch unterbrochen, sobald die Kopfhörer abgenommen werden. Mit Cortana kann man zudem Telefonkonferenzen starten oder sich die letzten Emails vorlesen lassen.
Surface HeadphonesMicrosoft hat die... Surface Headphones... ersten eigenen... Surface Headphones..Kopfhörer vorgestellt

Unauffällig und ohne Kabel

Zudem wurden sie so gestaltet, dass sie verhältnismäßig unauffällig sind, im Platinum-Look daher kommen und damit gut zur restlichen Surface-Familie passen. Sie sind kabellos und so für gute Bewegungsfreiheit konzipiert.

"Das erste Kopfhörermodell von Microsoft bietet die Qualität, die man von der Surface-Reihe gewohnt ist - Premium-Design, hochwertiger Klang, eine Freisprechfunktion und die Kompatibilität mit zahlreichen beliebten Anwendungen und Anbietern", so Microsoft.

Zielgruppe sind sowohl Privatanwender als auch Unternehmenskunden: Die Surface Kopfhörer sollen dafür sowohl für einen satten Musik-Klang als auch für gute Sprach-Qualität bei Anrufen sorgen. Dazu wurden acht Lautsprecher mit je zwei Mikrofonen pro Ohrmuschel verbaut, die die Sprachqualität verbessern und das Noice Cancelling mit regeln.

Laut der ersten Ankündigung heute werden die Surface Headphones allerdings zunächst nur in den USA zu haben sein. Preis und Verfügbarkeit wurden noch nicht kommuniziert. Die Kopfhörer sollen 349 Dollar kosten. Ein Deutschlandstart ist erst einmal nicht geplant.
Surface HeadphonesDie Surface Headphones... Surface Headphones... werden zunächst aber nur... Surface Headphones...in den USA verkauft
Technische Daten zum Surface Headphone
Lautsprecher 40 mm, Frequenzbereich 20 Hz bis 20 KHz, Schalldruck bis zu 115dB
Akku Bis zu 50 Stunden Standby, bis zu 15 Stunden Musikwiedergabe, Vollgeladen in 2 Stunden
Gewicht 290 Gramm
Besonderheiten Aktive und passive Rauschunterdrückung
Tasten Stummschaltung, Power, Lautstärkeregler, Rauschunterdrückungsregler, Touch-Interface beidseitig
Anschlüsse USB-C, 3,5mm Klinke (Audio)
Kombatibilität Windows 10, iOS, Android, MacOS
Dieses Video empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sieht wie ein 0815 kopfhörer aus.
 
349 Dollar? Sie müssen also besser als das Beste der etablierten Marken wie Bose, Sennheiser, Sony & Co. sein. Würde sie gerne mal testen.
 
@gutenmorgen1: ich denke das noise cancelling bringt den Aufpreis. Da ist man dann ja bei Sony, Beyerdynamic,... in ähnlichen Regionen.
 
@ElGonzales: Bei Sennheiser ab ca 150€
 
@HeavyM: Das MS Headset hier macht ja auch Noice Cancelling. Ich weiß aber noch nicht was das ist, um einen Vertipper kann es sich nicht handeln da der Begriff mehrfach auftritt ;)
 
@ElGonzales: ja hat das Sennheiser ja auch für 150 euro.
 
Sogar die Kopfhörer haben USB-C ^^ Was denkt sich Microsoft da beim Surface.
 
@paul1508: Das frage ich mich auch...Kopfhörer mit USB-C aber Tablet/Laptop ohne...Da hat wohl einer zu viel oder zu wenig Gras geraucht ^^
 
@paul1508: Also das Surface Go hat ja ausschließlich USB-C.
 
@mh0001: Ist auch wieder eine blöde Lösung... Das wurde nicht upgedated, oder?
 
Hübsch sind die Dinger nicht gerade, wirken je nach Winkel wie Gehörschutz-Muscheln vom Bau. Da hätte ich lieber etwas filigranes wie die Airpods gehabt, vor allem auch in mattem Schwarz.
 
@barnetta: MS ist nicht für Mobile sondern für Desktop. Face it - für den PC sind solche Dinger doch besser als Airpods mit zu wenig Akkulaufzeit und zu wenig Geräuschabschirmung.
 
@eshloraque: Vor dem Desktop möchte ich mit solchen Dingern noch weniger sitzen.
 
@barnetta: Am Ende nutzt du auch noch Apps aus dem MS-Store. Ketzer! Ketzer! ;)
 
@barnetta: Womit sitzt du denn vor dem Desktop? Da kann man doch gerade problemlos etwas größeres klobiges a la Beyerdynamic DT880 aufhaben.
 
@mh0001: Wie wär's mit Boxen?
 
@crmsnrzl: Habe ich eigentlich auch am Liebsten. Das Problem taucht leider ganz schnell in Form der Nachbarin vor meiner Tür auf, wenn ich mich denn mal entscheide, die Boxen zum artgerechten Musikhören zu verwenden. Von daher sind Kopfhörer für diejenigen, die sich nicht direkt ein komplettes, freistehendes Haus, sondern lediglich eine Wohnung leisten können/wollen, schon eine feine Sache. ;)
 
Bild 6 zeigt ewig viele Einzelteile - bedeutet dies, dass es für diese Kopfhörer entsprechend viele Ersatzteile gibt bzw. die Kopfhörer reparierbar sind?
Der Hauptgrund neue Kopfhörer zu kaufen ist bei mir Plastik an wichtigen Stellen wie dem Bügel oder der Übergang vom Bügel zu den Hörmuscheln.
 
@erso: Bild 6 dürfte schlicht und ergreifend das komplett zerlegte Gerät zeigen, damit der technisch Unbedarfte mal sieht, aus wie vielen Einzelteilen so ein "simpler" Kopfhörer eigentlich besteht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen