Samsung Galaxy Watch4: Erste Eindrücke zu den neuen Smartwatches

Samsung bringt mit der Galaxy Watch 4 und Galaxy Watch 4 Classic noch in diesem Monat gleich zwei neue Smartwatches an den Start. Größte Neuerung beider Modelle ist das Betriebssystem, denn anstatt wie bisher auf eine Eigenentwicklung setzt Samsung nun auf Google Wear OS. Unser Kollege Johannes Knapp stellt beide Modelle ein wenig genauer vor. Vergleicht man beide Modelle direkt miteinander, wirkt die Samsung Galaxy Watch 4 etwas schlanker und sportlicher. Dies liegt vor allem an der fehlenden Lünette, die nun nur beim Classic-Modell vorhanden ist und sich dort auch zur Navigation durch die Software-Menüs eignet. Zusätzlich sind beide Modelle über Seitentasten und den Touchscreen bedienbar. Während die Galaxy Watch 4 in den Größen 40 mm und 44 mm erscheint, ist die Galaxy Watch 4 Classic mit 42 mm und 46 mm insgesamt etwas größer.

Anders als noch die Vorgängermodelle nutzen beide Smartwatches nun nicht mehr das Betriebssystem Tizen, sondern Wear OS von Google, jedoch mit stark angepasster Benutzeroberfläche One UI in der Version 3.0. Über die verbaute Sensorik können Nutzer ihren Blutdruck und die Sauerstoffsättigung ihres Blutes messen und ein EKG erstellen. Zudem sind Programme für zahlreiche Sportarten vorhanden.
Technische Daten der Samsung Galaxy Watch 4 (Classic)
Modell Galaxy Watch 4 40 mm
Galaxy Watch 4 Classic 42 mm
Galaxy Watch 4 44 mm
Galaxy Watch 4 Classic 46 mm
Display 1,2 Zoll 1,4 Zoll
Auflösung 396 x 396 Pixel, 330 ppi 450 x 450 Pixel, 330 ppi
Betriebssystem Google Android Wear OS + One UI Watch 3
CPU Samsung Exynos W920
Speicher 1,5 GB RAM, 16 GB Kapazität
Verbindungen WLAN 2,4 + 5,0 GHz, Bluetooth 5.0, NFC, GPS, Glonass, Beidou, Galileo, 4G LTE optional
Benachrichtigungen Anrufe, SMS, E-Mail, soziale Netzwerke, Samsung Pay, Google Pay
Besonderheiten SuperAMOLED, Gorilla Glass DX, Herzfrequenz-/Pulsmesser, SpO2-Sensor, Schlafmonitor, MIL-STD-810G, 5 ATM, IP68, Fitness-Tracking, drehbare Lünette (Classic)
Akku 247 mAh 361 mAh
Maße Watch 4 40mm: 40,4 x 39,3 x 9,8 mm
Classic 42mm: 41,5 x 41,5 x 11,2 mm
Watch 4 44mm: 44,4 x 43,3 x 9,8 mm
Classic 46mm: 45,5 x 45,5 x 11 mm
Gewicht Watch 4 40mm: 25,9 g
Classic 42mm: 46,5 g
Watch 4 44mm: 30,3 g
Classic 46mm: 52 g
Preise Galaxy Watch 4 ab 269 Euro, Classic ab 369 Euro

Mehr von Johannes: NewGadgets.de NewGadgets auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hat diese Uhr nun den angekündigten Blutzucker-Sensor oder nicht?
 
@Aeneas72: Auf https://www.samsung.com/de/watches/galaxy-watch/ liest man nichts davon, kannst aber gerne selbst nochmal schauen.
 
@Aeneas72: Nein und der war auch nie angekündigt. Lediglich ein paar Webseiten haben vermutet, dass vielleicht und möglicherweise... Aber Samsung hat das nie bestätigt.
 
Wer bereits eine Active 2 von Samsung besitzt und auf Wear OS verzichten kann, braucht diese neue Galaxy 4 nicht. Auf der Active 2 laufen EKG und Blutdruck bereits, die SPO2 Messung wird während der Schlafmessung angeboten, funktioniert leider bei mir noch nicht, warte da noch auf ein Update von Tizen, der Sensor soll da auch schon verbaut sein. EKG funktioniert bei der Active 2 gut und die Blutdruckmessung ist ziemlich genau, wenn man ein Blutdruckmessgerät hat und die Uhr konfiguriert wurde. Daher zwischen 270 - 400 Euro für eine neue Uhr die verglichen mit den Vorgängern nicht mal eine längere Batterielaufzeit (Angegeben sind 40 Std.) wo nicht mal 2 Tagen entspricht und neu nur die Anbindung an Wear OS anbietet, ist für mich kein Kaufgrund. Vor allem da es Konkurrenten geschafft haben, das gleiche Anzubieten. aber mit deutlich längerer Laufzeit und man braucht auch kein Handy vom Hersteller um in den Genuss aller Sachen zu kommen, wie EKG - Blutdruck oder SPO2 Messung.
 
@Baboy: SPO2 geht bei der GWA2 nicht - da ist noch ein anderer Sensor verbaut. Erst die GW3 kann das. Haben einige versucht, als die GW3 rauskam. EKG/Blutdruck wurde gleich portiert, bevor es auf der GWA2 offiziell ging, SPO2 leider nicht...
 
@CFI: Schade, gemäss den Samsung Foren sollte der Sensor in der GWA2 verbaut sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen