One Zoom getestet: Günstiges Quad-Cam-Smartphone von Motorola

Smartphone, Lenovo, Ifa, Motorola, Roland Quandt, Motorola One Zoom Smartphone, Lenovo, Ifa, Motorola, Roland Quandt, Motorola One Zoom
Wir hatten bereits Ende August Informationen zu dem kommenden Motorola One Zoom gezeigt, nun hat das Unternehmen das Smartphone auch mit zur IFA gebracht und offiziell vorgestellt. Die technischen Spezifikationen des neu vorgestellten Geräts decken sich dabei mit unseren Informationen aus dem August. Wir haben jetzt die Chance genutzt und uns das One Zoom einmal näher angesehen.

Das Motorola One Zoom ist das erste Smartphone mit Quad-Kamera von Motorola. Der Name des Smartphones zeigt schon, was das Besondere an dem Gerät ist - die Zoomfunktion des Kameramoduls. Generell ist die eingesetzte Technik für Mittelklasse-Smartphones schon sehr beachtlich - man findet ähnliches sonst nur bei sehr teuren Geräten. Motorola setzt dabei auf eine Kombination von vier Kameras.
Motorola One Zoom Motorola One Zoom Motorola One Zoom

Ein 48-Megapixel-Sensor dient als Hauptkamera, hinzu kommt ein 16-Megapixel-Sensor für Ultraweitwinkel-Aufnahmen. Für die bis zu 5-fache Vergrößerung per "Hybrid-Zoom" sorgt die Integration eines weiteren Kamera-Sensors mit acht Megapixeln mit f/2.4-Blende und Telefunktion. Die vierte Kamera dient für Effekte wie zum Beispiel zum Ändern der Schärfentiefe. Zwei optische Bildstabilisatoren sorgen für hervorragende Bildqualität.

Technische Details des neuen One Zoom

Im Inneren werkelt ein Qualcomm Snapdragon 675, dazu kommt eine Adreno-608-GPU zum Einsatz. 4 GB Arbeitsspeicher müssen dem Smartphone genügen, dazu gibt es 128 GB internen Speicherplatz. Motorola hat dazu einen 4000 mAH-Akku verbaut, der über einen USB-C-Anschluss schnell geladen werden kann.

Der Preis soll bei 429 Euro in Deutschland liegen, was das neue Motorola für Nutzer, die gern viele Aufnahmen mit ihrem Smartphone machen, sehr attraktiv macht. Das Motorola One Zoom soll "ab sofort" auf den Markt kommen, man findet das Gerät bei den ersten Händlern mit Liefertermin ab 16. September.

Siehe auch:
Motorola One ZoomMotorola One ZoomMotorola One ZoomMotorola One ZoomMotorola One ZoomMotorola One Zoom
Motorola One ZoomMotorola One ZoomMotorola One ZoomMotorola One Zoom

Die Highlights von der IFA 2019 Alle News und Videos im Überblick
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Irrsinn mit den Kameras erinnert stark an die Waschmittel Reklame: Das neue Persil, wäscht dank der neuen Formel noch weißer als weiß, da erscheint ihre mit dem alten Persil gewaschene Wäsche unweiß. Google hat mit dem Pixel3 wohl auf beeindruckende Weise gezeigt wie man auch ohne den Kamera Irrsinn perfekte Bilder macht.
 
Für mich wäre ein ordentliches blitzlicht lieber, als 10 Kameralinsen. Aber nein, es gibt nur ne olle LED. Mein altes Sony Ericsson c905 macht super Fotos, teils deutlich bessere als die heutigen Smartphones, hat nämlich noch nen richtiges Blitzlicht :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen