Nubia Mini 5G: Kleinstes 5G-Gerät des MWC - das gar nicht so mini ist

Smartphone, Mobilfunk, Qualcomm, Mwc, 5G, MWC 2019, Roland Quandt, Nubia, Snapdragon 855, SDX50, Nubia Mini 5G Smartphone, Mobilfunk, Qualcomm, Mwc, 5G, MWC 2019, Roland Quandt, Nubia, Snapdragon 855, SDX50, Nubia Mini 5G
Die bisher gezeigten Prototypen kommender Smartphones mit 5G-Support waren im Grunde allesamt im Bereich der größeren Formfaktoren angesiedelt. Dass dies nicht zwingend so sein muss, zeigt sich am Nubia Mini 5G. Das Gerät ist das aktuell kleinste 5G-Smartphone, das wir auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona finden konnten.
Nubia Mini 5G Nubia Mini 5G Nubia Mini 5G
Wobei "klein" hier auch eine sehr relative Angabe ist. Immerhin bringt es das Display des Mobiltelefons auf eine Diagonale von 5,5 Zoll - man sollte sich von der Bezeichnung "Mini" hier also nicht unbedingt täuschen lassen. Wer auch nach dem Start der kommenden Mobilfunkgeneration gern ein Gerät hätte, das sich mit normal großen Händen einhändig halten und auch noch gut bedienen lässt, wird wohl noch Geduld haben müssen.

In dem Nubia-Modell arbeitet wie bei quasi allen vorgestellten 5G-Geräten ein Qualcomm Snapdragon 855-Prozessor in Verbindung mit dem Snapdragon X50-Mobilfunkmodem. Der Hersteller setzt hier weiterhin auf ein LCD-Panel und eine einzelne Hauptkamera, was darauf hindeutet, dass man auch im kleineren Preissegment mit 5G punkten will. Genaue Informationen dazu wird es dann aber erst geben, wenn die Markteinführung bevorsteht - wann das sein wird, ist derzeit noch nicht geklärt.

Mobile World Congress 2019 Ankündigungen aus Barcelona im Überblick
Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ausgehend davon, das ich hier in meiner Kleinstadt + Umgebung in der ich mich hauptsächlich aufhalte einen wechsel zwischen gar kein Netz, Edge, in der Stadt H+ und WLan habe und keine Funktion für mein Handy vermisse, stellt sich mir ernsthaft die Frage wozu man das im Privatbereich braucht? Für Vernetzte Fahrzeuge ist die Bandbreite auch völlig überdimensioniert.... Hmm 4k unterwegs streamen.... der Markt ist sicher riesig *augenroll*

Anstatt diesen ganzen 5G Quatsch sollte das gesamte Geld dafür verwendet werden flächendeckend 4G zur Verfügung zu stellen. Und zwar auch mitten aufm See irgendwo in Meck Pomm, oder im tiefsten Schwarzwald....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen