Mi Pad 5 ausgepackt: Erste Eindrücke zum neuen Tablet von Xiaomi

Mit dem Xiaomi Mi Pad 5 bringt der chinesische Hersteller dem­nächst ein neues Android-Tablet auch in Deutschland auf den Markt. Zu einem vergleichsweise günstigen Preis sollen Käu­fer hier Premium-Hardware wie einen schnellen Prozessor und ein hochauflösendes 120-Hertz-Display geboten bekommen.

Unser Kollege Andrzej Tokarski hat bereits eine aus China importierte Version des Tablets ausgepackt und teilt mit uns seine ersten Eindrücke.

Technisches Highlight des Xiaomi Mi Pad 5 ist das 11 Zoll große IPS-Display, das mit 2560 x 1600 Pixeln hoch auflöst und eine Bildwiederholrate von 120 Hertz liefert. Im Inneren arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 860, dem 6 GB RAM zur Seite stehen. Das Tablet erscheint wahlweise mit 128 oder 256 GB Speicher, welcher jedoch nicht erweiterbar ist. Die Kameras lösen mit 13 beziehungsweise 8 Megapixeln auf, es gibt insgesamt vier Lautsprecher jedoch keinen Kopfhöreranschluss und auch keinen Fingerabdruckleser.

Als Betriebssystem ist Android 11 mit angepasster Benutzeroberfläche MIUI in Version 12 vorinstalliert, die ein wenig an Apples iPadOS erinnern. Zumindest bei der chinesischen Variante sind die Google-Dienste standardmäßig nicht mit dabei, diese lassen sich jedoch problemlos vom Nutzer einrichten. Xiaomi bietet neben einem Tastaturcover auch einen aktiven Stylus für das Tablet an.

Mehr von Andrzej: TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Jetzt einen Kommentar schreiben