Xiaomi Pad 6: Mittelklasse-Tablet mit Stift und Tastatur ausgepackt

Zwar wurde das Xiaomi Pad 6 noch nicht für den europäischen Markt bestätigt, wer den Umweg über einen Importhändler nicht scheut, erhält das neue Tablet aber bereits für rund 357 Euro aus China.

Geboten werden ein 11 Zoll großes Display mit 144 Hertz Bildwiederholrate, ein Snapdragon 870 Prozessor, 8 GB RAM und 128 GB interner Speicher. Unser Kollege Andrzej Tokarski hat es ausgepackt und er teilt im Video seine ersten Eindrücke.

Gutes Display

Das Xiaomi Pad 6 besitzt ein 11 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2880 x 1800 Pixeln. Es ist vollständig laminiert und recht hell. Die maximale Bildwiederholrate beträgt 144 Hertz, zudem sind Eingaben mit einem aktiven Stylus möglich, der jedoch separat dazugekauft werden muss. Der Stift lässt sich per Induktion direkt am Tablet aufladen. Wer möchte, kann auch ein offizielles Tastaturcover erwerben, welches sich magnetisch mit dem Tablet verbindet.

Unter der Haube arbeitet im Xiaomi Pad 6 ein Qualcomm Snapdragon 870 Prozessor, dem je nach Modell 8 GB oder 12 GB RAM zur Seite stehen. Zudem bietet Xiaomi Modelle mit 128 GB bis zu 512 GB Speicherplatz an. Einen microSD-Kartenslot gibt es leider nicht, auf einen Kopfhöreranschluss, Fingerabdruckleser sowie LTE muss ebenfalls verzichtet werden.

Zur weiteren Ausstattung gehören eine Selfie-Kamera mit 8 Megapixeln sowie eine Hauptkamera mit 13 Megapixeln und LED-Blitz. Insgesamt gibt es vier Lautsprecher, über den USB-C 3.2-Anschluss können etwa auch Monitore angeschlossen werden.

Auf dem Xiaomi Pad 6 ist Android 13 mit aufgesetzter Benutzeroberfläche MIUI 14 vorinstalliert. Zu beachten ist, dass der Google Play Store auf den Importgeräten nicht vorhanden ist, sich aber problemlos vom Nutzer installieren lässt. Erfreulich ist, dass das Tablet einen Widevine-Level L1 besitzt, Netflix und Co. laufen daher in HD-Auflösung.

Mehr von Andrzej: TabletBlog.de TabletBlog auf YouTube