Logitech MX Keys: Die Eierlegende Wollmilch-Tastatur im Hands-On

Windows 10, Pc, Ipad, Test, Hands-On, Desktop, Ifa, Tastatur, Hands on, Mac, Keyboard, Review, Bluetooth, Logitech, IFA 2019, Drahtlos, Wireless, Logi, Logitech MX Keys Windows 10, Pc, Ipad, Test, Hands-On, Desktop, Ifa, Tastatur, Hands on, Mac, Keyboard, Review, Bluetooth, Logitech, IFA 2019, Drahtlos, Wireless, Logi, Logitech MX Keys
Die Logitech Master Keys ist das neueste Modell im Peripheriegeräte-Portfolio des Herstellers und soll als eine Art Eierlegende Wollmilchsau unter den drahtlosen Tastaturen im Premium-Bereich bei den Kunden punkten. Wir haben sie uns auf der IFA 2019 näher angesehen.

Mit der neuen Master Keys Tastatur will Logitech im Grunde ein hochwertiges Produkt bieten, das mit allen erdenklichen Plattformen und Betriebssystemen problemlos verwendet werden kann. Das Keyboard bietet eine vielfältige Ausstattung, die mit einer konkaven Wölbung der eigentlich viereckigen Tasten beginnt, über die zahlreichen Zusatztasten geht und bis hin zu einer sehr stabilen Konstruktion und relativ langer Laufzeit reicht. Insgesamt macht das neue drahtlose Keyboard schon auf den ersten Blick eine gute Figur, auch weil es wieder eine LED-Hintergrundbeleuchtung bietet, die sich bedarfsorientiert anschaltet und an der Helligkeit der Umgebung orientiert.

Logitech MX KeysLogitech MX KeysLogitech MX KeysLogitech MX KeysLogitech MX KeysLogitech MX Keys
Logitech MX KeysLogitech MX KeysLogitech MX KeysLogitech MX Keys

Logitech verpasst der MX Keys drei spezielle Tasten zum schnellen Wechsel zwischen mehreren Endgeräten und ergänzt neben den sonst bei vielen Tastaturen üblichen Multimedia-Buttons auch noch spezielle Zusatz-Tasten, mit denen sich zum Beispiel das Kontextmenü direkt öffnen oder auch der Taschenrechner schnell starten lässt. Außerdem sind alle Tasten so beschriftet, dass sie sowohl für Windows- als auch für Mac-User verständlich bedienbar sind. Optional kann das per Unify-Adapter oder Bluetooth mit dem PC verbindende Keyboard auch ohne weiteres zusammen mit Tablets oder Smartphones genutzt werden.

Die Logitech MX Keys Tastatur soll je nach Nutzungsdauer und Konfiguration der relativ energiehungrigen Hintergrundbeleuchtung mindestens 14 Tage, maximal aber sogar bis zu ein halbes Jahr ohne erneutes Aufladen drahtlos nutzbar sein. Ist der Akku dann doch mehr entleert, kann der Nutzer das Keyboard mit dem Netzteil seines Smartphones über den integrierten USB Type-C-Anschluss laden. Eine Minute Ladezeit soll dabei rund drei Stunden aktiver Nutzung gleichkommen.

Logitech bietet die MX Keys bereits über seine offizielle Website im hauseigenen Store an, doch in Kürze dürften auch erste Händler entsprechende Angebote haben. Die UVP liegt bei 109 Euro, doch kann man das Keyboard zusammen mit der ebenfalls offiziell 109 Euro teuren Logitech MX Master 3 Maus im Paket für knapp 180 Euro erwerben. Im Handel starten beide Geräte ohnehin für jeweils knapp 100 Euro.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wieder eine Tastatur, welche die F-Tasten und Sonderfunktionen (z.B. Multimedia-Tasten) zusammenlegt...
Wieso machen die immer so etwas unpraktisches?

Eigentlich eine tolle Tastatur, aber das mit den F-Tasten ist ein K.O. Kriterium für mich. Schade.
 
@Stegerius: Leider ja, schon fast ein KO Kriterium :-(
 
leicht offtopic: Solange Logitech ihre Sicherheitslücken in der Unifying-Technik nicht patchen kommt mir kein kabelloses Logitech-Produkt mehr ins Haus und ich werde auch keine mehr weiterempfehlen.
Da Logitech laut eigener Aussage aber nicht gewillt ist die letzten bekannten Fehler zu beheben wird das dann wohl für immer sein.
 
@tapo: welche lücke?
 
@bLu3t0oth: Ich linke mal zu Heise: https://www.heise.de/security/meldung/Logitech-Unifying-Sicherheits-Patch-schon-ausgetrickst-4513794.html

falls der Link flöten geht Google mal nach "heise Unifying" oder "heise logitech"
 
@tapo: Als Privater ist der Fehler meiner Ansicht dann aber doch stark untergeordnet.
 
@bLu3t0oth: theoretisch schon, aber das ungute Gefühl ist immer da.

Und tatsächlich finde ich diese Tastatur optisch sp schön, dass man die in der Firma für ein Videokonferenzsystem nutzen könnte, aber da passt das dann mit Unitxing noch weniger ;)
 
@tapo: hehe, meine tasta ist eh kabelgebunden.. nur die maus ist über unify, wobei mich die k800 schon lange interessieren würde, weil da die entf-taste nicht so blöd ist wie bei der kabelversion
 
Sieht ein bisschen altbacken aus. Erinnert mich stark an eine alte Fujitsu-Tastatur, die mal bei einem Rechner 2004 bei mir dabeigelegen hat. Da hätten sie sich beim Design ein wenig mehr einfallen lassen können oder?
 
Macht richtig Sinn für eine Firma die einen Marktanteil von aktuell 6.6% am Weltmarkt hat mit rückläufigen Zahlen (Quelle: MACERKOPF) die Beschriftung mit auf der Tastatur aufzubringen... *thumbsup*

Ganz davon zu schweigen dass sich besagte Klientel niemals eine Tastatur von Logitech an ihrem Fallobst anschließen würden...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen