Jimmy H9 Pro: Auch abseits von Dyson haben Staubsauger viel drauf

Obwohl das Staubsaugen nun schon seit langer Zeit die Ingenieure beschäftigt, hat die Entwicklung hier noch einmal ordentlich Fahrt aufgenommen. Neben Saugrobotern, die ganz allein für einen fusselfreien Boden sorgen, sind auch die herkömmlichen Haushaltsgeräte noch einmal an der Reihe. Hier hatte vor allem Dyson für Begeisterung gesorgt, doch auch wenn man sich nicht gleich in hohe Kosten stürzen will, hat der Markt inzwischen viel mehr zu bieten, als nur den klassischen Sauger aus dem Katalog.

Alles an einem Platz

Das zeigt beispielsweise der Jimmy H9 Pro, der zum weiteren Partner-Umfeld des chinesischen Tech-Konzerns Xiaomi gehört. Unser Kollege Timm Mohn hat das Produkt getestet. Im Gegensatz zum Roborock H6 überzeugte der Jimmy dabei schon von den Spezifikationen her mit einem austauschbaren Akku und einer mitgelieferten Standhalterung, die beim Roborock immerhin hundert Dollar zusätzlich kostet.

Außerdem wird die Lagerung von Zubehör durch die Standhalterung vereinfacht: Jeder Aufsatz hat an dieser seinen Platz und man muss diese nicht mehr irgendwo unterbringen und bei Bedarf dann wieder suchen. Das Display ist gut ablesbar, informiert über den aktuellen Modus, den Akkustand und eventuelle Fehler. Leider schaltet es sich während und nach dem Laden nicht aus. Der Knickarm erleichtert das Saugen von schwieriger zu erreichenden Plätzen wie etwa dem Boden unter einem Bett.

Vorteile

  • Austauschbarer Akku (längere Lebenszeit)
  • Längere Akkulaufzeit als bspw. Roborock
  • Standhalterung im Standardlieferumfang
  • Extra Ladestation
  • Großer Staubtank
  • Gut ablesbares Display (auch für Fehleranzeige)
  • Kann geknickt werden (für bspw. unter das Bett)
  • Waschbarer Filter
  • Verwendung mehrere Akkus möglich (= längere Betriebszeit)

Neutral

  • Merkt sich nicht die vorherige Saugstufe
  • Display leuchtet u.a. beim Laden dauerhaft

Nachteile

  • Kein Netzbetrieb möglich

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Habe mir das Video noch nicht angesehen, sondern nur den Text gelesen.
Was mir dort jedoch auffällt: Die wohl wichtigste Disziplin, die Saugleistung, findet dort keinerlei Beachtung.
 
@KarstenS: Die Saugleistung sieht man ja im Video =)
 
@KarstenS: Ist im Video inkl. Lautstärke der jeweiligen Modi. Eco, Auto, Turbo und Max.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen