Gutes Tablet trotz Abstrichen: Das Samsung Galaxy Tab S7 FE im Test

Mit dem Galaxy Tab S7 FE baut Samsung seine aktuelle Tablet-Generation weiter aus: Die sogenannte "Fan Edition" ist zu einem deutlich günstigeren Preis als das Samsung Galaxy Tab S7 und S7+ erhältlich, muss im Vergleich zu diesen aber auf einige Premium-Features verzichten. Welche das sind und ob sich ein Kauf des Tablets trotzdem lohnt, erklärt unser Kollege Andrzej Tokarski in seinem Test.

In Deutschland ist das Samsung Galaxy Tab S7 FE zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 550 Euro für das WLAN-Modell und 650 Euro für die 5G-Variante gelistet. Ein Highlight zu diesem Preis ist das 12,4 Zoll große Display. Zwar handelt es sich "nur" ein LCD-Display, dieses ist allerdings mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln angenehm scharf und auch für das Arbeiten im Schatten hell genug. Anders als bei Samsungs Premium-Modell beträgt die maximale Bildwiederholfrequenz jedoch nur 60 Hertz. Der S Pen wird unterstützt und ist auch im Lieferumfang enthalten. Bluetooth-Gesten funktionieren allerdings nicht.

Herzstück der Fan Edition ist ein Qualcomm Snapdragon 750G, dem je nach Ausführung 4 oder 6 GB RAM zur Seite stehen. Damit ist es im direkten Vergleich deutlich langsamer als die beiden Spitzenmodelle von Samsung und auch für das Spielen mit höchsten Grafikeinstellungen in Titeln wie Fortnite oder PUBG Mobile nicht ideal geeignet - für die meisten Spiele sowie alltäglichen Aufgaben aber natürlich dennoch schnell genug.
Samsung Galaxy Tab S7 FEDas Galaxy Tab S7 FE ... Samsung Galaxy Tab S7 FE... kann trotz Abstrichen ... Samsung Galaxy Tab S7 FE... im Test überzeugen
Am Design und der Verarbeitung gibt es hingegen nichts auszusetzen. Das Gehäuse besteht vollständig aus Aluminium, die Rahmen um den Bildschirm sind dünn und mit 6,3 Millimetern Dicke und einem Gewicht von rund 600 Gramm ist das Tablet weder besonders dick noch allzu schwer. Einen Fingerabdruckleser sowie Kopfhöreranschluss gibt es nicht und Samsung verbaut lediglich zwei anstatt vier Lautsprechern. Diese haben jedoch einen guten Klang.

Als Betriebssystem kommt Android 11 mit aufgesetzter One UI 3.1 zum Einsatz. Samsung Dex wird unterstützt und ist vor allem bei der Nutzung eines externen Monitors oder Tastaturcovers praktisch. Hier kann das Samsung Galaxy Tab S7 FE sowohl das Book Cover Keyboard des Samsung Galaxy Tab S7+ als auch das neue Book Cover Keyboard Slim nutzen. Letzteres ist deutlich günstiger, es fehlt jedoch das Touchpad und es lässt sich nicht in verschiedenen Winkeln aufstellen.

Direkt zum Deutschlandstart könnt ihr das Samsung Galaxy Tab S7 FE sowie das passende Zubehör im Online-Shop von MediaMarkt entdecken - und das mit Extra-Anreiz: Nach Einreichen des Kaufbelegs auf Samsungs Aktions-Seite erhält man das Tastatur-Cover "Book Cover Keyboard Slim" gratis dazu.

Das Samsung Galaxy Tab S7 FE entdecken Premium-Mittelklasse jetzt bei MediaMarkt Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie sieht es denn mit der Lieferfähigkeit aus?
Ich habe vor über 3 Monaten ein Tab S7+ 5G bei der Telekom bestellt und warte wie viele andere immer noch.
Einerseits finde ich es schön das Samsung eine günstigere Version auf den Markt bringt, andererseits finde ich es nervig das neue Geräte kommen obwohl man die aktuellen nicht mal liefern kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen