Galaxy Tab S6 vs. iPad Pro - Premium-Tablets im Vergleich

Android, Apple, Tablet, Samsung, iOS, Samsung Galaxy, Galaxy, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Samsung Mobile, ipad pro, Vergleich, Samsung Galaxy Tab, Apple iPad Pro, Vergleichstest, Eingabestift, Tastatur-Cover, Samsung Galaxy Tab S6, Galaxy Tab S6 Android, Apple, Tablet, Samsung, iOS, Samsung Galaxy, Galaxy, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Samsung Mobile, ipad pro, Vergleich, Samsung Galaxy Tab, Apple iPad Pro, Vergleichstest, Eingabestift, Tastatur-Cover, Samsung Galaxy Tab S6, Galaxy Tab S6
Zwar basieren das Apple iPad Pro und das Samsung Galaxy Tab S6 auf unterschiedlichen Betriebssystemen, dennoch gibt es zwischen beiden Tablets viele Gemeinsamkeiten. Zudem sind für beide Geräte offizielle Tastaturcover und Eingabestifte erhältlich, was ähnliche Nutzungsmöglichkeiten zulässt. Wo genau die Unterschiede liegen - und welches Tablet letztendlich besser ist - weiß unter Kollege Andrzej Tokarski.
Samsung Galaxy Tab S6Nur beim Galaxy Tab S6 ... Samsung Galaxy Tab S6gehört der Eingabestift ... Samsung Galaxy Tab S6... zum Lieferumfang

Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Design, Verarbeitung und auch die Ausstattung beider Geräte fallen ähnlich aus. Sowohl das Samsung Galaxy Tab S6 als auch das Apple iPad Pro haben eine Metallrückseite, USB-C und vier Lautsprecher. Das Samsung-Tablet ist allerdings etwas kleiner und leichter. Beide Geräte machen gute Fotos, eine Weitwinkelkamera hat jedoch nur das Galaxy Tab S6. Videos sehen beim iPad Pro deutlich besser aus.

Die Qualität beider Displays ist sehr ähnlich, sodass sich hier kein Gewinner ausmachen lässt. Auf dem Papier ist der etwas kleinere Bildschirm des Samsung Galaxy Tab S6 jedoch ein wenig schärfer. Deutliche Unterschiede gibt es hingegen bei der Performance: In Benchmarks hat das iPad Pro klar die Nase vorn und auch Spiele wie Fortnite oder Pubg Mobile sehen hier deutlich besser aus.

Auch beim Blick auf die Eingabestifte sind deutliche Unterschiede auszumachen. So gehört nur bei Samsung der Stift zum Lieferumfang des Tablets, außerdem punktet dieser durch ein besseres Schreibgefühl. Dafür liegt der etwas dickere Apple Pencil vor allem bei längerer Nutzung angenehmer in der Hand.

Datenblatt Samsung Galaxy Tab S6 Apple iPad Pro
Display 10,5 Zoll Super AMOLED, 2560 x 1600 Pixel 11 Zoll, Liquid Retina, 2388 x 1668 Pixel
Betriebssystem Android 9 + One UI iOS 12
RAM 6 bis 8 Gigabyte 4 bis 6 Gigabyte
Speicher 128 bis 256 Gigabyte 64 GB bis 1 Terabyte
Prozessor Qualcomm Snapdragon 855 A12X Bionic-Chip, 64-Bit, Neural Engine, M12 Coprozessor
Hauptkamera 13 Megapixel + 5 Megapixel Weitwinkel 12 Megapixel
Videoaufnahme UHD 4K UHD 4K
Frontkamera 8 Megapixel 7 Megapixel
Audio 4 Lautsprecher 4 Lautsprecher
Drahtlos WLAN ac, VHT80 MU-MIMO WLAN ac, HT80 MIMO, Bluetooth 5.0
Sensoren Beschleunigungssensor, Fingerabdruckscanner, Lagesensor, Kompass, Hallsensor, Umgebungslichtsensor Face ID, 3-Achsen Gyrosensor, Beschleunigungssensor, Barometer, Umgebungslichtsensor
Besonderheiten S-Pen, Micro-SD-Slot, Fingerabdrucksensor, Samsung DeX Apple Pay, VoiceOver, Zoom, Lupe, Siri und Diktierfunktion, Schaltersteuerung, erweiterte Untertitel, AssistiveTouch, Bildschirminhalt sprechen
Farben Grau, Blau, Rosa Grau, Silber
Maße/Gewicht 244,5 x 159,5 x 5,7 Millimeter, 420 Gramm 247,6 x 178,5 x 5,9 Millimeter, 468 Gramm
UVP ab 749 Euro ab 879 Euro
Mehr von Andrzej: Vergleich auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kauft denn jemand heute noch Tablets? sind zumindest aus meinem privaten und beruflichen Umfeld fast vollständig verschwunden. und selbst wenn, warum von Samsung, wo man auf Updates meistens doch lange wartet?
 
@bronko2000: Und das Tablet wurde ersetzt durch was?
 
@tommy1977: z.B. kompakte Convertibles und Laptops mit Touchscreen, die gibt's schon ab 300 Euro bei den Discountern. Bin froh, dass ich helfen konnte.
 
@bronko2000: Kann es eventuell sein, dass es User gibt, welche einfach nur das Tab ohne Tastatur haben wollen? Ich bin auch kein Freund von Eingabe ohne Tastatur, aber oft genug ist es einfach einfacher, das Tab anzuschmeißen und einfach zu benutzen.
 
@tommy1977: das kann sein, aber das Tablet als Geräteklasse ist trotzdem inzwischen sehr stark zurück gegangen. Denke, da Windows auch stark nachgeholt hat, was die Bedienung via Touch angeht, ist die Grenze zwischen den einzelnen Gerätetypen heute stark aufgeweicht
 
@bronko2000: Also ich benutze seit 2016 ein Ipad Pro 12.9 bei der Arbeit. Sowohl als zweiten Bildschirm bei der Programmierung, als auch via VNC für die Bedienbildschirme der Maschinenanlagen. Auf den Flügen und im Hotel für Netflix und Prime. Hab mir dieses Jahr noch das neue Ipad Mini dazu geholt und es läuft momentan auf IOS 13.1 Beta. Endlich gibt es eine Mausunterstützung und somit werden diese Tablets endlich auch wirklich einem Laptop ähnlich.
 
@bronko2000: also gefühlt haben immer mehr Leute in der Uni ein iPad
 
@FuzzyLogic: klingt nach einer BWL Vorlesung :D
 
@bronko2000: Weiß ich nicht, meinte nicht zwangsläufig meinen Studiengang(welcher nicht BWL ist). Bei uns ist mittlerweile das Surface ziemlich verbreitet.
 
Mag zwar sein, dass es schneller ist - ob das mit einem *funktionierenden* Adblocker und einem Browser nach Wunsch im Netz dann noch als Argument mithalten kann, ist fraglich.

Und dann kommen noch die ständigen Gängelungen sexueller und technischer Natur hinzu: Wenn man den Kram loswird, ist es, als würde man nochmals volljährig und selber über das eigene Leben bestimmen.

Wen interessiert denn bitte Videobearbeitung auf einem Tablet? *lol*

Die Argumente sind so lächerlich, wie z.B. "Gaming auf Tablet" usw. wer kauft denn sowas ab bitte? Wie oft und wie lange möchte man noch das Lügenmärchen vom Gaming auf Tablet und Telefon erzählen?

Das war schon damals ein "fettes" Argument: Ey guck mal, das läuft sogar "Snake" auf dem Nokia!111!11elf
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen