Das Apple iPad und Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019) im Vergleich

Android, Apple, Tablet, Samsung, iOS, Ipad, Samsung Galaxy, Galaxy, Apple Ipad, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Samsung Mobile, Vergleich, Samsung Galaxy Tab, Samsung Galaxy Tab A 10.1, Samsung Galaxy Tab A, Galaxy Tab A, Galaxy Tab A 10.1 Android, Apple, Tablet, Samsung, iOS, Ipad, Samsung Galaxy, Galaxy, Apple Ipad, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Samsung Mobile, Vergleich, Samsung Galaxy Tab, Samsung Galaxy Tab A 10.1, Samsung Galaxy Tab A, Galaxy Tab A, Galaxy Tab A 10.1
Wer auf der Suche nach einem neuen Tablet-PC ist, hat die Qual der Wahl. In der Mittelklasse kommen etwa das Apple iPad (2018) und das etwas neuere Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019) infrage, wobei beide Tablets auch jenseits des Betriebssystems einige Un­ter­schie­de aufweisen. Welche genau das sind und für welchen Verwendungszweck welches der zwei Geräte am besten geeignet ist, klärt unser Kollege Andrzej Tokarski.

Apple iPad (2018) Galaxy Tab A 10.1 (2019)
Betriebssystem iOS 11 Android 9 Pie, Samsung One UI
Display 9,7 Zoll Retina Display 10,1 Zoll, TFT-LCD
Auflösung 2048 x 1536 Pixel, 264 ppi 1920 x 1200 Pixel, 224 ppi
Hauptkamera 8 Megapixel, f/2.4, 1080p-Video, Zeitlupenvideo, HDR 8 Megapixel, f/2, LED-Blitz, Autofokus, HDR
Frontkamera 1,2 Megapixel, f/2.2, HD Facetime, 720p-Video, HDR 5 Megapixel, f/2.2, 1080p-Video
CPU A10 Fusion Chip mit 64-Bit-Architektur, M10 Coprozessor Exynos 7904 Octa-Core
Speicher 32 / 128 Gigabyte 32 GB, erweiterbar
Schnittstellen WLAN 802.11 ac Dualband, Bluetooth 4.2, LTE (Option) WLAN a/b/g/n/ac, LTE Cat. 6, Bluetooth 5.0
Sensoren Gyrosensor, Beschleunigungssensor, Barometer, Umgebungs­lichtsensor Näherungssensor, Beschleunigungssensor, Kompass, Gyroskop
Akku 32,4 Wattstunden 6150 Milliamperestunden
Farben Silber, Spacegrau, Gold Silber, Schwarz, Gold
Gewicht 469 / 478 Gramm (WiFi / WiFi + Cellular) 460 Gramm
Abmessungen 240 x 169,5 x 7,5 mm 245 x 149 x 7,6 mm
UVP Ab 349 / 439 Euro (32 / 128 GB) Ab 210 Euro
Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum gibt es kein 12''-Android-Tablett?
 
Im Grunde entscheidet das schon das Smartphone, welches Gerät also Ökosystem passt.
Von produktiven Arbeiten kann man aber kaum reden meiner Meinung nach. Hier wird z.B. Videobearbeitung, Bildbearbeitung usw. genannt. Ich kann mir nicht vorstellen dass jemand, der das professionell macht, an einem Tablet macht. Doch eher an einem richtigen PC oder Mac (allein schon wegen der Leistung) mit Maus, Tastatur und einem gescheitem Monitor.
Tablets sind eher zum Spielen, Filme schauen, Internet surfen usw. Nutze ich auch gerne. Aber zum Arbeiten geht nichts über einen richtigen PC.
 
@CrazyWolf: Naja Maus, Tastatur und Bildschirm kannst du auch so z.T. schon ohne Probleme mit einem Tablet oder Smartphone verbinden. Am Ende bleiben da halt die Apps und eben die allgemeine Leistung über.

Beim professionellen Einsatz sehe ich zurzeit auch Smartphones und Tablets weit abgeschlagen. Aber beim Heimgebrauch oder auch schon beim Semi-Professionellen arbeiten könnten Smartphone und Tablet den PC an sich durchaus z.T. ersetzen, abhängig natürlich auch vom Einsatzzweck.
 
@CrazyWolf: ich mache mittlerweile mit meinem iPad fast alles, auch Filme schneiden. Ich denke es kommt auf die Bereitschaft an sich von dem Workflow des PC zu lösen an und das man bereit ist neue Wege zu versuchen.

Bisher bin ich sehr zufrieden und vermisse nichts, das muss aber nicht für jeden gelten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen