Galaxy Tab A 10.1 2019 - Erste Eindrücke zur Tablet-Neuauflage

Android, Tablet, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Unboxing, Samsung Galaxy Tab A 10.1, Galaxy Tab A, Galaxy Tab A 10.1 (2019) Android, Tablet, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Unboxing, Samsung Galaxy Tab A 10.1, Galaxy Tab A, Galaxy Tab A 10.1 (2019)
Mit dem Galaxy Tab A 10.1 2019 ist seit Anfang April eine Neuauflage von Samsungs beliebtem Mittelklasse-Tablet in Deutschland erhältlich. Im Vergleich zur Version aus dem Jahr 2016 gibt es einige Veränderungen beim Design und bei der internen Hardware. Unser Kollege Andrzej Tokarski hat das Tablet ausgepackt und seine ersten Eindrücke in einem Video festgehalten.
Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019)Samsung legt ... Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019)... das Galaxy Tab A 10.1 ... Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019)... neu auf
Anders als beim ersten Galaxy Tab A besteht das Gehäuse nun nicht mehr aus Kunststoff, sondern fast vollständig aus Metall. Es ist 7,5 Millimeter dünn und wiegt 460 Gramm. Die Buttons unterhalb des Displays sind verschwunden und anstelle eines Micro-USB-Anschlusses gibt es nun USB-C. Die beiden Kameras lösen mit fünf beziehungsweise acht Megapixeln auf. Einen Fingerabdruckleser sucht man weiterhin vergeblich.

Das 10,1 Zoll große Display löst mit 1920 × 1200 Pixeln auf. Es ist laminiert und liefert zumindest auf den ersten Blick gute Farben und Kontraste. Auch die Helligkeit ist in Ordnung. Unter der Haube stecken ein Exynos 7904 Octa-Core-Prozessor, 32 GB interner Speicher und "nur" 2 GB RAM. Dadurch lässt sich beispielsweise PUBG Mobile mit HD-Grafik spielen, sofern man mit kleineren Rucklern leben kann. Bemerkenswert ist, dass das Galaxy Tab A 10.1 2019 als erstes Tablet mit Android 9.0 Pie ausgeliefert wird. Auch hier hat Samsung wieder seine eigene One-UI-Benutzeroberfläche aufgesetzt.

Mehr von Andrzej: Erster Eindruck auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mein altes galaxy tab s 8.4 hat bessere specs...
 
Nett gemeinter Test, aber viele wichtige Merkmale wurden nicht getestet!
Ich habe kein Wort zum Thema Kamera gehört!
Was kann die Kamera bzw. Kamera-App?
HDR-Fotos? HEIF-Format? Welche Film-Modi werden überstützt?

Wie sieht es mit dem Samsung Video Player aus.
Kann der nur FullHD Videos abspielen oder auch 4K?
H264 und H265 Videos sollten wohl Standard sein.
Was ist mit H264/h265 10 Bit? Werden diese per Hardware unterstützt?

Ein sehr oberflächlicher Test! Schade.

2 GB RAM sind für ein Tablet absoluter unterster Standard. Den meisten fällt es nicht auf, weil sie keine Vergleichsmöglichkeiten haben.

Ich habe ein Samsung Tab S2 (2016) und ein Tab A 10.1 im direkten Vergleich testen können und wer schon mal den Split-Screen-Modus (zwei Apps nebeneinander nutzen) verwendet, ist mit mehr als 2 GB RAM besser bedient.
 
@masterjp: Er erwähnt am Schluss, dass es sich hier um ein Unboxing handelt und dass er den ausführlichen Test erst machen muss. Die Kamera ist sicher nix besonderes, Tablet eben.
 
@Highdelbeere: Natürlich war nicht viel Zeit, aber hauptsache Spiele werden getestet! :-))
 
@masterjp: Das ist halt für viele interessant, weil man damit die Leistung des Prozessors besser testen kann, wie mit irgendwelchen Benchmarks, die nur bedingt eine Aussage über die Alltags-Leistung geben. Videos sind haute eigentlich kein Thema mehr weil sowieso jeder Prozessor Videos zumindest in FullHD flüssig abspielen kann. 4k ist ja nur interessant wenn man das Video auf dem Fernseher wiedergibt.
 
@masterjp: Kamera bei einem Tablet? Dachte die nutzen nur Asiaten.
 
Das P/L scheint zu passen. Klar, dem 2016er Konkurrenz zu machen, ist schwer...das Ding war/ist echt gut. Aber mal ganz ehrlich...wer von einem gut ausgestatteten 200-Euro-Gerät Wunder erwartet, sollte die eigenen Relationen bzgl. P/L überdenken.
 
Das Samsung Tab S2 T813 ist derzeit im Angebot bei Amazon für 229 €. Das hat zwar nur Android 8, aber deutlich mehr Power, ein helles Amoled Display und bietet noch mehr Auflösung.
 
@masterjp: Und warum glaubst Du, das ein 9,7 Talet mit 4:3 Auflösung eine Alternative zu einem 10,1 Zoll 16:9 ist? ich will keine aktuellen Videos auf 4:3 ansehen.
 
@Bjorn_Maurer: Es gibt nicht nur Videokonsumenten.
 
@masterjp: Und es ist im "Quartalsupdate-Zyklus", ob 8 oder 9 ist im Detail unwichtig.
 
Haben ein Acer Iconia A1-810 aus den Jahr 2013 nutzt meine Frau einfach gerne zum Surfen und Youtube es ist schon etwas abgenutzt und das WLan macht gelegendlich schwierigkeiten.

Haben uns die Samsung Galaxy Tab A schon im Handel vor Ort angeschaut meine Frau hat sich direkt drin verguckt,
das Galaxy Tab A 10.1 2019 wird bestimmt bald deutlich unter 200 Euro kosten.

Meine Frau mag es etwas grösser und langer als bisher
und ich finde die Ausstattung wie die SD-Kartenaufnahme und den modernen USB-C Anschluss wichtig.

frankkl
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen