Flip Grip: Nintendos Switch im Hochformat für Arcades nutzen

Gaming, Spiele, Nintendo, Switch, Zubehör, Arcade, Flip Grip Gaming, Spiele, Nintendo, Switch, Zubehör, Arcade, Flip Grip
Für die Nintendo-Spielekonsole Switch wird es demnächst ein Zubehör-Teil geben, das es ermöglicht, alte Arcade-Games wesentlich angenehmer auf dem System zu nutzen. Im Wesentlichen handelt es sich bei dem Produkt lediglich um eine Halterung, die eine andere Anordnung der einzelnen Switch-Bestandteile zueinander ermöglicht. So kann das Display nun hochkant eingesetzt und die beiden Controller trotzdem an den Seiten angebracht werden.

Die Entwickler haben allerdings etwas weitergehende Überlegungen in die Konstruktion gesteckt als nur die richtige Anordnung passender Haltepunkte. So ist der Rahmen namens "Flip Grip" so gestaltet, dass die in einer solchen Anordnung eigentlich verdeckten Lüftungsschlitze trotzdem ungehindert Luft ziehen und abgeben können. Das soll eine Überhitzung der Konsole verhindern. Weiterhin liegt der Kopfhöreranschluss frei.
Switch: Flip Grip Switch: Flip Grip
Switch: Flip Grip
Auf der Switch gibt es inzwischen eine ganze Reihe alter Arcade-Games, die so mancher noch von den klassischen Spieleautomaten kennen wird. In diesen war oft ein CRT-Bildschirm im Hochformat verbaut, da sich dies durch eine vertikale Scrollrichtung anbot. Im Querformat wäre so im Grunde wertvoller Platz auf dem Display vergeudet worden. Die Darstellung auf der Switch ist in der Standard-Haltung entsprechend klein.

Diverse Games unterstützen aber auch schon hier eine hochformatige Position des Bildschirms, darunter diverse Arcade-Shooter und auch Flipper-Simulationen. Weitere Spielhallen-Klassiker sollen in Kürze folgen.

Die Entwicklung des Flip Grip ist abgeschlossen. Nun allerdings soll eine Kickstarter-Kampagne helfen, erst einmal die kritische Masse an Bestellungen zusammenzubekommen, um die Massenproduktion in Auftrag geben zu können. Das Finanzierungsziel wurde binnen sehr kurzer Zeit erreicht. Für 12 Dollar kann man sich bereits einen Flip Grip sichern, die Entwickler schätzen, dass sie dann im November liefern können.
Verwandt
Dieses Video empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sowas druck ich mir in 3 Stunden selbst.
 
@NightStorm1000: Wenn dein Stundenlohn unter 4€ liegt, würde sich das sogar lohnen.
 
@banks2337: äh, drucker an und in 3 std ist das fertig?
 
@banks2337: hat dein Drucker einen Totmannknopf?
 
@Wuusah: hehe, da musste ich schmunzeln...

wobei man natürlich vorher das 3D Design noch "erzeugen".

Aber ich finde, SOWAS darf man eh nicht in "Stundenlohn" aufrechnen... sowas macht man als Hobby :)

Hab auch nen Drucker und hab die letzten 2 Jahre nicht gedruckt, weil es echt nerven kostet "gutes" damit zu machen... aber nachdem ich das jetzt wieder als Hobby entdeckt habe und echt Spaß dran habe, und ich eben nicht die Leistung bringen muss => Gewinnbringende Objekte entwerfen und drucken, sondern einfach was ich will. Mal ne Halterung für Gardinen, ein Gehäuse für Elektronikspielereinen...
bekommt man auf Alibaba alles Günstiger (Zeit, Nerven und Material) <- aber eben nicht in ein paar Stunden ;)
 
@banks2337: Lol. Ich starte den Job. Schau ob der erste Layer gut liegt und hau dann ab. Den Rest kann ich Per App und Webcam verfolgen XD
 
Lässt sich das Bild denn so einfach drehen?
 
@BartoM: Es muss bereits im Spiel "eingebaut" sein. Z. B. Pinball FX3
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen