Elari NanoPods Sport - Günstige AirPods-Alternative im Test

Test, Kopfhörer, NewGadgets, Johannes Knapp, Bluetooth-Kopfhörer, Elari NanoPods Sport, Elari, Elari NanoPods, NanoPods Sport, NanoPods, True-Wireless-Kopfhörer Test, Kopfhörer, NewGadgets, Johannes Knapp, Bluetooth-Kopfhörer, Elari NanoPods Sport, Elari, Elari NanoPods, NanoPods Sport, NanoPods, True-Wireless-Kopfhörer
Die Elari NanoPods Sport sollen den Apple AirPods im Bereich der True-Wireless-Kopfhörer Konkurrenz machen. Mit einem Preis von knapp 100 Euro sind sie dabei deutlich günstiger und bieten neben einer magnetischen Ladeschale auch einen Schutz vor Staub und Wasser. Unser Kollege Johannes Knapp hat die NanoPods Sport einem ausführlichen Praxistest unterzogen.
Elari NanoPods SportDie NanoPods Sport ... Elari NanoPods Sport... haben einen guten Klang ... Elari NanoPods Sport... und sind wasserdicht
Die Elari NanoPods Sport sind nach IP67 zertifiziert und können so problemlos im Regen, bei schweißtreibendem Sport oder sogar beim Schwimmen getragen werden. Auf technischer Seite bieten die Kopfhörer Unterstützung für Bluetooth 5.0 und sie haben eine Reichweite von bis zu 10 Metern. Das Gewicht beider NanoPods beträgt 38,5 Gramm.

Zum Lieferumfang gehört eine Aufbewahrungsbox, die gleichzeitig als magnetische Ladeschale dient. In dieser ist ein 250 mAh starker Akku verbaut, mit dem sich die 50-mAh-Akkus der Kopfhörer auch unterwegs mehrfach aufladen lassen. Im Test konnte eine Spielzeit von lediglich drei Stunden erreicht werden, positiv machte sich hingegen neben der guten Tonqualität auch der sichere Halt in den Ohren bemerkbar, sodass diese etwa beim Joggen nicht herausfallen. Mehr von Johannes: NewGadgets.de NewGadgets auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Interessant wäre gewesen, wie lange sie brauchen, um wieder vollständig aufzuladen. Reicht eine Tasse Kaffee oder doch eher ein Mittagsschläfchen?

"Mit einem Preis von knapp 100 Euro[...]" - Im Priesvergleich direkt unter dem Artikel werden sie für um die 67€ - 80€. Knapp 100€ ist für mich was anderes...
 
@gutzi4u: Google hilft hier. ;) A1 gibt es mit 2h an, vermutlich von 0-100%.
 
@Liquid_Fire: Danke! Natürlich kann ich das im Netz suchen. Ich wollte mehr darauf Hinweisen, dass der Hinweis im Test definitiv fehlt. Bei jedem neuen Telefon wird darauf rum geritten, wie lange der Akku hält und wie schnell er wieder geladen ist.
Aber ausgerechnet hier, wo die kurze Laufzeit bemängelt wird, fehlt der Entscheidende Hinweis, wie lang die Ladezeit ist.
Und Zwei Stunden Ladezeit, bei drei Stunden Nutzungsdauer - da braucht man ja quasi Zwei Sets.

Edit: Habe mal eben schnell geschaut: AirPods halten 5 Stunden durch und sind nach 15 Minuten für 3 Stunden geladen. (Quelle:https://www.amazon.de/Apple-479JB51-AirPods/dp/B01MCW7EOW)
 
Ich würde die nicht als Alternativen sehen, da die Form komplett anders ist. AirPod's sind keine in-ear-Kopfhörer, was heutzutage leider sehr selten ist.
 
@Saiba: Wo steckst du sie sonst hin, wenn nicht ins Ohr?
 
@gutzi4u: in-ear ist eine andere Produktvariante als earbuds.
 
@gutzi4u: Wenn du mich nicht verstehst, hast du wohl noch nie iPhone-, iPod-Kopfhörer gesehen. Oder die Kopfhörer des originalen Gameboy's - okay, vielleicht bist du dafür noch zu grün hinter den Ohren? Kein Problem. Ich empfehle dir Suchmaschinen zu nutzen, um Dinge besser zu verstehen. Kann sehr nützlich sein.
 
@Saiba: Mein original Gameboy funktioniert sogar noch! Mir war der Begriff "earbuds" bisher nicht geläufig, daher mein dannk @wertzuiop123. In deinem Post taucht der Begriff nicht auf. Für mich hießen die Half-In-Ear und fallen damit in die In-Ear-Kategorie. Wenn ich nach in-ear suche, finde ich auch AirPods. Und bei AirPods auch in-ear. Ich habe echt einiges suchen müssen, bis der Begriff erabuds auftauchte.

Und weil mir gerade danach ist, den Unkenntnisvorwurf zurück zu werfen, empfehle ich dir ebenfalls mal die Verwendung einer Suchmaschine. Wenn du dann verstanden hast, wann man ein " ´s " verwendet, sind wir beide ein wenig weniger grün. Kleiner Tip: "Geh nie tief ins Wasser, weil´s da tief ist!"
Schönes Wochenende!
 
@gutzi4u: Da gebe ich dir Recht. Heutzutage wird fast alles als in-ear bezeichnet. Das weiss ich selbst, weil ich eben nach solchen non-in-ear Kopfhörer, oder eben earbuds genannt, gesucht habe.

Danke für den Hinweis bzw. für die Erinnerung bezüglich dem "'s". Nehme ich positiv auf. Und das meine ich ernst :-) Dir auch ein schönes Wochenende.
 
@Saiba: Danke
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen