Ecoflow Power Kits: Stromversorgung unabhängig vom großen Netz

Ecoflow hat vor Kurzem die neuen Power Kits vorgestellt. Diese dienen dazu, bspw. ein Tiny House unabhängig vom Stromnetz betreiben zu können. Das System kann aber auch im Camper verbaut werden. Die Batterien der Power Kits können bis zu 15 kWh speichern. Ecoflow-typisch ist die Anlage smart und lässt sich per Smartphone, Tablet oder einer Kontroll-Einheit, Energy Monitor genannt, steuern. Auf dem Display wird angezeigt, wie es um den Ladestand der Batterie(n) steht und wie viel Watt in das System fließen bzw. wie viel Strom aktuell verwendet wird. Über den AC-Ausgang können in der Spitze 3600 Watt und über den DC-Ausgang 60 Ampere ausgegeben werden.

Die Power Kits beinhalten Lithium-Ferrophosphat-Batterien (LFP). Jene wird Ecoflow in 2-kWh- und 5-kWh-Ausführungen anbieten. Ecoflow gibt an, dass das System bis -20 Grad funktioniert. Die Batterien werden automatisch beheizt, sollte es mal kälter werden. Es besteht die Möglichkeit, bis zu drei Batterien zu verwenden. Mit drei Einheiten erreicht man bis zu 15 kWh an gespeicherter Energie. Die 2 kWh Ausführung lohnt sich für Anwender, deren Wohnwägen nur wenig Strom benötigen. Diese Lösung wäre bspw. auch für ein Schrebergarten-Häuschen denkbar.
Ecoflow Power Kit Ecoflow Power Kit Ecoflow Power Kit
Jedes Power Kit beinhaltet den intelligenten Verteilerkasten sowie das Power Hub. Dieses hat u.a. verschiedene Ladeeingänge. An das Power Hub wird auch die Solarenergie-Quelle angeschlossen. Ecoflow bietet verschiedene Varianten der Power Kits an, zu denen man ein Solar Panel dazu bestellen kann. Jenes kann auf den Wohnwagen geschnallt werden und so während der Fahrt die Batterien aufladen. Die mögliche Größe des Solarpanels bzw. dessen Leistung ist abhängig von dem zur Verfügung stehenden Platz: auf einem Wohnwagen bekommt man weniger Solarpanels unter, als bspw. auf einem Tiny House-Dach. Wenn kein Solarpanel oder Stromnetz vorhanden ist, können die Batterien auch an öffentlichen Ladesäulen oder mit dem Smart Generator geladen werden.

Auch Fremd-Module nutzbar

Das größte Solarpanel im Angebot von Ecoflow verfügt über eine Nennleistung von 400 Watt. Es können mehrere Module zusammengeschlossen werden. Damit kann, die passende Fläche vorausgesetzt, eine Nennleistung von 4800 Watt erreicht werden. Hierfür müssen aber alle drei Eingangs-Ports belegt werden. Werden nur zwei Ports verwendet, liegt die mögliche Leistung bei 3200 Watt. Eine 2-kWh-LFP-Batterie kann damit binnen einer Stunde aufgeladen werden. Ecoflow begrenzt die Verwendung von Solarpanels nicht auf die Hersteller-eigene Produkte. Wer also bereits Fremdsysteme sein Eigen nennt, kann diese verwenden.

Die Ecoflow Power Kits eignen sich u.a. für kleine Tiny Houses, Schrebergärten-Häuschen oder Wohnwagen. Gerade letztere sind in der zurückliegenden Corona-Zeit durchaus beliebt geworden. Der Hersteller selbst beschreibt die Power Kits als simple, smart und kompakt. Dazu kommt noch nachhaltig, wenn man den Strom via Solarpanel in die Power Kits speist. Wie viele Batterien man in den Wohnwagen bekommt, ist natürlich auch immer davon abhängig, wie viel Platz vorhanden ist. Bei einem Tiny House bietet sich mehr Platz für Batterien und Solarpanels an. Ecoflow gibt fünf Jahre Garantie auf die Power Kits. Die Solarpanels kommen mit drei Jahren Garantie daher. Zum Start der Serie gibt es, insbesondere bei den 15-kWh-Modellen, bis zu 2000 Euro Rabatt. Die Aktion gilt allerdings nur noch heute.

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
super geiles system, jetzt bräuchte ich nur noch ein tinyhouse als ferienhaus irgendwo an einem schönen fleckchen in europa.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen