Disney zeigt "echtes" Lichtschwert, das alleine aus- und einfährt

Heute ist bekanntlich Star Wars Day und das ist natürlich der perfekte Tag, um Ankündigungen zu machen, neue Serien zu starten oder auch Lichtschwerter vorzustellen. Ja, richtig gelesen, Disney hat eine solche Spielzeug-Waffe vorgestellt, die von alleine aus- und einfahren kann.

Es gibt sicherlich keinen Star Wars-Fan, der nicht schon einmal davon geträumt hat, ein echtes Lichtschwert zu schwingen - sei es als Jedi-Ritter oder auch Sith. Diesen Traum kann man auch verwirklichen, braucht dafür aber zumeist viel Fantasie. Denn solche Star Wars-Waffen sind in der Regel nicht viel mehr als leuchtende Stöcke. Es gab bereits einige Experimente mit einem Mechanismus, der die Lichtklinge wie im Film ausfahren und wieder verschwinden lässt, "marktreif" war das aber bislang noch nicht. Echtes Star Wars-Lichtschwert Disney hat bereits im April angeteasert, dass man ein "echtes" Lichtschwert entwickelt und gebaut hat, zu sehen gab es dieses aber bisher noch nicht. Heute wurde es aber enthüllt und wenn das Video nicht groß nachbearbeitet wurde (und danach sieht es nicht aus), dann hat man das Kunststück tatsächlich geschafft. Denn das Lichtschwert, das der Unterhaltungsriese nun zeigt, sieht verdammt realistisch aus.

Wie das Lichtschwert konkret funktioniert, ist nicht bekannt, Disney geht im dazugehörigen Blogbeitrag nicht auf Details ein. Wie The Verge schreibt, haben aber Tüftler auf Basis von Disney-Patenten herausgefunden, dass das Lichtschwert vermutlich wie ein "modifiziertes motorisiertes Maßband" funktioniert, das eine Folie aus Kunststoff und LED-Leuchten ein- und ausfährt, um den Zündeffekt zu imitieren.

Ab 2022 verfügbar

Kaufen kann man diese Sci-Fi-Waffenimitate aber noch nicht, denn sie sollen Teil eines Star Wars-Themenhotels namens Galactic Starcruiser werden. Hier können Fans nach Westworld-Vorbild zwei Nächte lang vollständig in eine Star Wars-Welt eintauchen und ein immersives und interaktives Abenteuer erleben.

Ganz fertig sind die Lichtschwerter laut Walt Disney Imagineering Research and Development ohnehin noch nicht, sie sollen aber rechtzeitig ersten Gästen ausgehändigt werden, wenn das Hotel nächstes Jahr eröffnet.
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Disney hat bereits im April angeteasert, dass man ein "echtes" Lichtschwert entwickelt und gebaut hat, zu sehen gab es dieses aber bisher noch nicht."

Von "echt" kann hier nicht mal ansatzweise die Rede sein. Echt wäre es erst wenn es auch tatsächlich so wie in den Filmen funktionieren würde. Also als eine Art Holo-Laser.
 
@Ryou-sama: Mit "echt" ist die Optik gemeint, nicht die Funktion. Aus diesem Grund wird "echt" auch in Anführungszeichen geschrieben!
 
@Ryou-sama: Homeschooling für Ryou-sama
https://www.youtube.com/watch?v=0oHMgaWrka4
 
@Netvampir: Das hat nichts mit der Argumentation, dass es ein "echtes" Laserschwert sei, zu tun. Dass so etwas "mit dem heutigen Wissensstand" nicht möglich ist, sollte jedem klar sein.

Dazu benötigt es kein Homeschooling.
 
@Ryou-sama: so wie in den Filmen ist physikalisch unmöglich, da werden gleich mehrere Naturgesetze gebrochen.
 
Wenn es funktioniert und in der Realität "echt" aussieht, dann ist das schon verdammt cool.
 
Nur wie umknickstabil ist das Ganze, wenn das so ähnlich wie ein einrollbares Maßband funktioniert? Schwerter gegeneinander hauen wär wohl schlecht ^^
 
@moniduse: ich glaube umknicken wird es nicht, dürfte wahrscheinlich so stabil wie ein Luftballon sein. Was ich mich eher Frage ist, wie sie die "Klinge" wieder reinfahren wollen. Wird wohl extra nicht gezeigt, weil sie vermutlich noch keine Lösung haben.
 
@TobiasH: Möglicherweise funktioniert jenes ausfahren durch nen kleinen Ventilator im Griff, der Druck aufbaut / durch für ständigen Luftnachschub sorgend das ganze recht gut formstabil hällt. Wenn der auch in umgekehrte Drehrichtung schaltbar ist, könnte das 'einfahren' sehr wohl funktionieren.
 
Gott, sie werden Millionen damit machen!!! ;)
 
@Planaxator: wenns nicht maßlos überteuert is und es irgendwann frei verkäuflich ist, bin ich definitiv am start.
Schön über den TV hängen.
 
@AlfredoTorpedo: über den TV hängen kann man doch einige... dafür ist das Ausfahren nicht nötig... ;)
 
https://www.youtube.com/watch?v=p6fL6XVtNJ4
 
@crashpat: ist es denn so schwer 3 Worten drüber zu verlieren um was es in dem video geht?
 
Ich finde die verschiedenen Ansätze vom Hacksmith viel "echter". Das hier ist ein Spielzeug Lichtschwert, selbst "echt" in Anfürhungszeichen ist hier nicht angebracht.
 
Mich würde die genaue Umsetzung interessieren, und ob sie sich auch wirklich mühe damit gegeben haben. z.B. das brummen beim schwingen wäre Pflicht! Liese sich kinderleicht über nen Gyroskopsensor und nen Lautsprecher realisieren.
Aber dafür hat das Geld bestimmt wieder nicht gereicht, weil die Produkte ja nicht eh schon teuer genug sind... Ja ja..

Ich glaube bis Disney das mal wirklich ordentlich umgesetzt hat, so dass es sich anfühlt, aussieht und verhält wie das original (nur eben ohne die gliedmaßen abtrennfunktion), sind wir technisch so weit, dass wir auch ein echtes bauen könnten..
Aber gut, erstmal abwarten
 
@Laggy: Ich denke, dass dies technisch möglich ist. Laser sind ja stark genug, um z.B. Metall zu schneiden. Das einzige Problem, was ich sehe, ist die Begrenzung auf die Länge der Klinge. Wie will man einen Laser-Strahl ab 1m "stoppen"?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen