Celexon Leinwand Ultramobil Plus Professional: Tolles Bild überall

Bei der Celexon Leinwand Ultramobil Plus Professional handelt es sich um eine platzsparende Kofferleinwand. Die Bildfläche misst 200 x 113 Zentimeter. Mit 85 Zoll ist die Leinwand größer als der geläufige Fernseher in Deutschland. Der schwarze Rahmen schluckt eventuelle Lichtschatten, die entstehen, sollte man den Projektor nicht optimal auf die Leinwand ausgerichtet haben. Das 16:9 Leinwandtuch ist für hohe Auflösungen wie etwa 4K oder 8K geeignet. Den Blickwinkel gibt Celexon mit 160° Grad an. Die Leinwand verfügt über einen Gain von 1,2. Es kommt ein dreischichtiges PVC-Tuch mit Gewebekern zum Einsatz. Die Leinwand wird über ein Scherengelenk mit Gasdruckfeder-System ein- und ausgefahren. Da die Rückseite der Leinwand schwarz ist, eignet sie sich nicht für die rückseitige Projektion von Inhalten. Die Darstellung von Inhalte wird darüber hinaus nicht durch von hinten einfallende Lichteinflüsse beeinträchtigt.
Celexon Leinwand Ultramobil Plus Professional Celexon Leinwand Ultramobil Plus Professional Celexon Leinwand Ultramobil Plus Professional
Die Celexon Leinwand Ultramobil Plus Professional lässt sich mit einer Vielzahl an Projektoren verwendet werden. Umso lichtstärker der Projektor ist, umso besser wird die Darstellung. Mithilfe des rollbaren Celexon-Projektionstisches lässt sich ein Beamer leicht in Position bringen. Die Leinwand wurde mit unterschiedlichen Projektoren getestet. Dazu gehört u.a. der Xgimi Elfin. Es empfiehlt sich, den Raum abzudunkeln, um alles aus dem 800-ANSI-Lumen Projektor herauszuholen. Xgimi-Projektoren zeichnen sich durch die automatische Keystone-Korrektur und Bildausrichtung aus. Der Beamer passt das Bild dank der schwarzen Umrandung der Leinwand automatisch an jene an. Manuelles Nachkorrigierten ist in der Regel nicht notwendig. Sollte doch mal eine Ecke nicht korrekt ausgerichtet sein, sind eventuelle Korrekturen schnell erledigt. In der Regel empfiehlt es sich, den Projektor bestmöglich auf die Leinwand auszurichten, um Lichtschatten um die Leinwand herum zu vermeiden. Im Test zeigt sich: Auch wenn das Bild des Xgimi Elfin nur 800 ANSI-Lumen hell ist, gelingt die Video-Präsentation auf 85 Zoll in einem nicht ganz abgedunkelten Raum gut. In Verbindung mit einer Leinwand kann die Bildleistung von Projektoren, wie etwa dem Xgimi Halo+, maximiert werden.

Leichter Auf- und Abbau

Im Alltag kann die Celexon Leinwand Ultramobil Plus Professional durch den leichten Auf- und Abbau überzeugen. Hat man die Leinwand platziert, dauert es etwa 24 Sekunden, bis sie komplett ausgefahren und einsatzbereit ist. Die Leinwand wiegt 14 Kilogramm. Durch den Griff in der Mitte fällt das Gewicht allerdings kaum auf. In den vergangenen Monaten konnte sich zeigen, dass verschiedene Personen unterschiedlicher Statur in der Lage sind, die Leinwand zu tragen. Die Ausrichtung eines Projektors auf die Leinwand ist einfach: Wahlweise kann hierfür ein Stativ oder Projektortisch verwendet werden. Letztere haben den Vorteil, dass Notebooks oder Spielekonsolen in unmittelbarer Nähe aufgebaut werden können. Die Montage auf einem Stativ setzt eine entsprechende Schrauben-Einlassung voraus, die nicht bei jedem Projektor vorhanden ist. Zwar können Zusatzgeräte auch bei der Stativ-Verwendung aufgebaut werden, allerdings müssen diese dann auf dem Boden oder einem extra Tisch platziert werden. Beim Einsatz von Android-TV-Projektoren ist eine TV-Box zwar in der Regel nicht mehr notwendig, eine Spielekonsole kann das smarte Betriebssystem allerdings noch nicht ersetzen.

Der Hersteller gibt an, dass die Celexon Leinwand Ultramobil Plus Professional sich für den Einsatz im Wohnzimmer, Konferenzraum oder der Schule eignet. In den heimischen vier Wänden dürfte die Leinwand vor allem als Heimkino-Bestandteil eingesetzt werden. Dort kann sie sich durch optimale Planlage des Tuches als Kinoleinwand beweisen. Film-Details wirken, eine 4K-Auflösung vorausgesetzt, gestochen scharf. Das Bild wird nicht durch störende Elemente, zu denen es bspw. bei der Projektion auf eine Hauswand kommen kann, beeinträchtigt. Ein einwandfreies Leinwandtuch ist darüber hinaus wichtig, wenn Texte bzw. Präsentationen auf der 85 Zoll-Leinwand dargestellt werden sollen. Gerade bei hellen Flächen würden Wellen im Leinwandtuch die Betrachtung negativ beeinflussen. Die Celexon-Leinwand kann im Auslieferungszustand ohne Umstände für Vorträge etc. verwendet werden. Die Leinwand-Höhe lässt sich im jeweiligen Einsatzszenario stufenlos einstellen. Je nach Größe des Publikums kann es nötig sein, die Leinwand komplett auszufahren. In kleineren Gruppen reicht es meist aus, die Leinwand auf halber Höhe zu verwenden.

Celexon Leinwand Ultramobil Plus ProfessionalCelexon Leinwand Ultramobil Plus ProfessionalCelexon Leinwand Ultramobil Plus ProfessionalCelexon Leinwand Ultramobil Plus ProfessionalCelexon Leinwand Ultramobil Plus ProfessionalCelexon Leinwand Ultramobil Plus Professional
Celexon Leinwand Ultramobil Plus ProfessionalCelexon Leinwand Ultramobil Plus ProfessionalCelexon Leinwand Ultramobil Plus ProfessionalCelexon Leinwand Ultramobil Plus ProfessionalCelexon Leinwand Ultramobil Plus ProfessionalCelexon Leinwand Ultramobil Plus Professional

Während Film- und Serienwiedergaben kann die Celexon Leinwand mit einer optimalen Farbwiedergabe punkten. Im abgedunkelten Raum ermöglicht die Leinwand so ein authentisches Heimkino-Feeling. Die zuvor in der Kita unseres Kollegen Timm Mohn verwendete Leinwand wurde nur noch durch einen Hula-Hoop-Reifen in der Luft gehalten. Durch den Scheren-Mechanismus auf der Rückseite der Celexon-Leinwand, der jene fest in der Luft hält, wird eine solche Notlage zukünftig vermieden. Auf der Artikelseite trägt die Leinwand den Beisatz "Ultramobil". Der leichte Transport der Celexon Leinwand Ultramobil Plus Professional bestätigt dieses Attribut. Das passende Auto vorausgesetzt, lässt sich die Leinwand schnell einpacken, verstauen und an anderer Stelle wieder aufbauen. Boden-Leinwände bringen einige Vorteile mit sich. Dazu gehört, dass die Celexon Leinwand Ultramobil Plus Professional nicht dauerhaft an einer Stelle installiert werden muss. Wird gerade keine Projektionsfläche benötigt, kann die Leinwand nach Bedarf in einem anderen Raum verstaut werden. Es ist kein handwerkliches Wissen oder Können notwendig, um die Leinwand in Betrieb zu nehmen. Celexon gibt an, dass die Leinwand vor allem horizontal gelagert werden sollte. Es ist zwar möglich, sie vertikal zu lagern, empfehlenswert sei dies aber nicht. Um das Produkt möglichst lange verwenden zu können, empfiehlt sich folglich die horizontale Lagerung. Die 85 Zoll-Version der Celexon Leinwand Ultramobil Plus Professional ist aktuell bei Amazon für 287,80 Euro verfügbar.

Mehr von Timm: Nerdbench auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Ding ist weiss. Da ist nichts mit "Tollen Bild überall".
Brauchbarer Kontrast im dunklen Raum passt eher. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen