Boston Dynamics: Roboterhund Spot zeigt seinen Greifarm in Aktion

Forschung, Ki, Künstliche Intelligenz, Roboter, Robotik, Spot, Boston Dynamics Forschung, Ki, Künstliche Intelligenz, Roboter, Robotik, Spot, Boston Dynamics
Der von Boston Dynamics entwickelte Roboterhund Spot hat einen Arm erhalten und ist nun deutlich vielseitiger einsetzbar. Ein neues Video zeigt, wie der vierbeinige Roboter in mehr oder weniger nützlicher Art und Weise von seinen neuen Möglichkeiten Gebrauch macht.

Wie im Video zu sehen ist, wurde Spot mit einem einzelnen Arm oberhalb des "Kopfes" ausgestattet, der über mehrere Gelenke verfügt. Das Greifwerkzeug an der Spitze ist zu präzisen Arbeiten in der Lage. Unter anderem kann Spot Müll und Wäsche aufsammeln, Türen öffnen, Schalter umlegen, Blumen pflanzen oder mit Kreide auf dem Boden schreiben. Eine weitere Szene zeigt die Roboter sogar zu dritt beim Seilspringen.

Wie die Entwickler erklären, wurde das gezeigte Verhalten mit einer neuen API für mobile Manipulation programmiert, welche zusätzlich zum autonomen Verhalten auch Nutzereingaben per Tablet erlaubt. Am 2. Februar 2021 (17:00 Uhr deutscher Zeit) will Boston Dynamics Spots erweiterte Produktlinie zudem in einem Livestream bei YouTube vorstellen.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Als er die Pflanze hoch hielt, dachte ich schon, er lässt sie einfach fallen.
 
Mehr als spannend. Allerdings würde es mich schon interessieren wie sehr der Roboter hier ferngestuert wird oder wie sehr er einem vordefinierten Programm folgt und wie sehr er eben selbst agieren kann. Sprich ... bedeutet ein Ventil öffnen, dass jemand steuert oder die Winkel und Kräfte vorher im Detail definiert oder bedeutet es, dass dem Roboter gesagt wird ... gehe dort hin, schaue und öffne das Ventil. Dennoch ... beeindruckend ...
 
@JoePhi: Ich verfolge den Roboter "Hund" schon lange. Der ist schon ziemlich weit fortgeschritten und arbeitet auch selbst ständig. Auf Youtube gibt es genügend Videos von Boston Dynamics. Echt erstaunlich was dieser schon alles kann!
 
Also werden auch bald die langzeitarbeitslosen Müllsammler durch Roboter ersetzt.
 
@happy_dogshit: Besser noch : Diejenigen, die den Müll absichtlich ca. 50 cm NEBEN dem Mülleimer entsorgen, werden von Ihm gejagt ;-) ...
(Mir kommen da spontan Bilder von Resident Evil in den Kopf - herrlich :-) )
 
Muss er nur noch lernen Cafe zu kochen und servieren. ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen