Acer Spin 5 guckt sich 3:2-Display bei Microsoft ab - und das ist gut so

Notebook, Laptop, Hands-On, Ces, Acer, Hands on, Convertible, CES 2020, Acer Spin 5 Notebook, Laptop, Hands-On, Ces, Acer, Hands on, Convertible, CES 2020, Acer Spin 5
Offiziell startet die Consumer Electronics Show (CES) zwar erst morgen, doch üblicherweise präsentieren die Hersteller bereits in den Tagen zuvor ihre neuesten Produkte. Das machen die Unternehmen mal in großen Events, mal in kleineren Veranstaltungen in Hotelzimmern oder Konferenzräumen.

Auch der taiwanesische Hersteller Acer hat zu einer Vorabveranstaltung geladen und einige seiner Geräte, die demnächst in den Handel kommen werden, vorgestellt. Dazu zählt auch das Acer Spin 5. Wir haben uns vor Ort die Variante mit umklappbarem Display geschnappt, diese unterscheidet sich mit Ausnahme des Bildschirms technisch kaum bis gar nicht von der Swift-Serie.

3:2 statt 16:9

Unter der Haube stecken hier die Intel-Prozessoren der zehnten Generation, diese sind auch unter dem Namen Ice Lake bekannt. Das Spin 5 ist ein rund 15 Millimeter dünnes Convertible, das einen 13,5-Zoll-Touchscreen besitzt, als Auflösung bringt es 2256 x 1504 Pixel mit. Das bedeutet ein Display im 3:2-Format, das ist für Notebooks bzw. Convertibles ein eher ungewöhnliches Seitenmaß.

Dieses Verhältnis hat sich Acer sicherlich etwas von Microsoft abgeschaut, der Redmonder Konzern feiert damit ja einige Erfolge. Der taiwanesische Hersteller lässt also den bisherigen Quasi-Standard 16:9 in diesem Fall links liegen und setzt auf das Format, das auch im Surface Book und Surface Laptop zum Einsatz kommt.

Praktisch: Das Gerät kann auf Wunsch mit einem Stylus mit Wacom AES 2.0-Technologie bedient werden, dieser kann auch ins Gehäuse geschoben werden. Das Acer Spin 5 ist gerade einmal 1,2 Kilogramm schwer. Das ist durchaus eine Leistung, denn die Akkulaufzeit wird mit 15 Stunden angegeben. Im Spin 5 steckt also eine eher fette Batterie (vier Zellen, 56 Wh).

Das Acer Spin 5 wird in Europa im April 2020 auf den Markt kommen, als Preis wurden 1099 Euro genannt. Der kleine Bruder Acer Spin 3 kommt im Februar 2020 ab 699 Euro in den Handel.

CES 2020: Alle News & Videos im Überblick WinFuture berichtet aus Las Vegas
Dieses Video empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ah - da kann man dann seine alten S/W-Serien wieder ohne Rand sehen.
Oder zu was soll das sonst gut sein?
 
@Freizeitposter: Zum Arbeiten ist das gut. Manche machen mehr mit ihrem Notebook als Filme schauen.
 
@Freizeitposter: Das alte Röhren-TV, wenn du darauf anspielst, hatte ein Seitenverhältnis von 4 : 3.

In der Fotoindustrie ist 3 : 2 gängig (zB 24 x.36 mm Vollformat, Prints 10 x 15 cm usw)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen