Stranger Ghostbusters: Erster Trailer zur Rückkehr der Geisterjäger

Trailer, Film, Ghostbusters, Ghostbusters 3, Ghostbusters: Afterlife, Ghostbusters: Legacy Trailer, Film, Ghostbusters, Ghostbusters 3, Ghostbusters: Afterlife, Ghostbusters: Legacy
Da ist er endlich, der erste Trailer zur "echten" Fortsetzung von Ghostbusters. Der dritte Teil mit dem Untertitel Afterlife, der aus unerfindlichen Gründen in Deutschland Legacy lautet, ist aber natürlich nicht eine Fortsetzung der ersten beiden Filme, sondern wirkt eher wie Stranger Things: Der Film.

Der erste Ghostbusters-Film kam 1984 in die Kinos und ist bis heute ein Streifen, den man sich immer und immer wieder ansehen kann. Die Fortsetzung war zwar nicht originell, verstand es aber dennoch, zu unterhalten. Es folgten viele Jahre und Jahrzehnte, in denen Fans einen dritten Teil forderten, doch diese Rufe blieben ungehört. Das lag vor allem daran, dass sich Bill Murray lange Zeit einem Film mit Originalbesetzung verweigert hat und später, weil Harold Ramis 2014 verstorben ist.

2016 gab es dann doch einen neuen Ghostbusters-Film, doch der zog heftige Reaktionen und blanken Hass auf sich. Das lag vor allem daran, dass man hier das Original mit ausschließlich weiblichen Figuren neu interpretierte. Das ging vielen Fans zu weit, der Film kam bei der Kritik dennoch ganz gut weg und schlug sich auch solide an den Kinokassen.

Stranger Ghostbusters

Nächstes Jahr gibt es einen weiteren neuen Film und dieser wird sicherlich wieder für Diskussionen sorgen, allerdings dürften diese aktuell vermutlich gemäßigter ausfallen. Denn Afterlife/Legacy führt die Geschichte in einer Kleinstadt weiter. Die meisten wird der Trailer auch an Stranger Things erinnern, was sicherlich auch daran liegt, dass Finn Wolfhard eine der (jugendlichen) Hauptrollen übernimmt. Und Wolfhard spielt in der Netflix-Serie den zentralen Protagonisten Mike Wheeler.

In Ghostbusters: Afterlife ziehen jedenfalls Mutter Callie (Carrie Coon) mit ihren Kindern Phoebe (Mckenna Grace) und Trevor (Finn Wolfhard) in ein Kaff in Oklahoma. Dort entdecken sie nicht nur das "Ectomobile" und andere Ghostbusters-Utensilien, sondern auch ihre Verbindung bzw. Verwandtschaft zu den originalen Geisterjägern.

Afterlife ist aber als echte Fortsetzung zu werten, denn die meisten Schauspieler der ersten Filme sind wieder (in Nebenrollen) an Bord, darunter Dan Aykroyd, Ernie Hudson, Sigourney Weaver und ja, auch Bill Murray. Im Trailer sind sie aber allesamt nicht zu sehen.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"...ist aber natürlich nicht eine Fortsetzung der ersten beiden Filme..."

Doch, genau das ist er.
 
"Das lag vor allem daran, dass man hier das Original mit ausschließlich weiblichen Figuren neu interpretierte. Das ging vielen Fans zu weit, der Film kam bei der Kritik dennoch ganz gut weg und schlug sich auch solide an den Kinokassen."
Das lag eher an den unterirdischen Gags. So schlechte Witze hatte ich vorher in keinem Film gesehen. Angesehen habe ich ihn mir trotzdem weil er 3D war und nur deswegen habe ich die schmerzhaften Gags ausgehalten.
 
@mulatte: Definitiv, an der weiblichen Interpretation hab ich mich nie gestört, aber die "jokes"...
...eine Katastrophe.
 
Coole Fortsetzung. Wirkt etwas wie so ein alter Spielberg Film alla Goonies, Explorers, usw.
Freu mich drauf.

Auch Murray, Aykroyd und Hudson werden kurze Auftritte haben. Hammer.

P.S.: Geht mir das automatische Abspielen immer auf den Pinn
 
@ToyMachine: Schalte das automatische Abspielen doch einfach aus.
 
Zuerst waren Männer die Ghostbusters, dann Frauen, - jetzt Kinder. Und als nächstes sind es bestimmt Meerschweinchen. :o)
 
@ttoG: Bei Sony ist überhaupt nichts unmöglich...
Ja, ich sehe euch an, Verfilmungen von "Pixels", "Emoji" und "Angry Birds".
 
Also sieht weit entfernt von der 2016er Katastrophe aus.
Aber den einfach umwerfenden Humor der die zwei Original-Teile ausmachte kann man zumindest in diesem Trailer nicht wiederfinden.
 
Hier wird versucht mit dem Stranger Things Hype Kasse zu machen...
 
Mir gefällts, hat durchaus den Charme, den Stranger Things, Es(Teil1), Super8, ET, Goonies etc. auch besitzen. Zur Zeit folgt ein guter Trailer nach dem anderen, Bond war auch schon vielversprechend.
 
mmh, der film wird aus dem grund in deutschland wahrscheinlich nicht afterlife heissen aus dem auch jede sexacore cpu hexacore heisst... pruederie!
 
@laforma: Fing schon mit dem Commodore VIC-20 an - der hieß in Deutschland auch nur VC-20.
Einen Fick-20 wollte man nicht verkaufen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen