AMD trotz Ryzen-Launch noch nicht wieder in den schwarzen Zahlen

AMD geht es dank der neuen Ryzen-Prozessoren wieder besser - wenn auch noch nicht blendend. Das Unternehmen meldete jüngst seine neuesten Quartalszahlen, bei denen sich die Einführung der gegenüber Intel durchaus wettbewerbsfähigen neuen Prozessoren ... mehr... Amd, Ryzen, Zen Bildquelle: AMD Amd, Ryzen, Zen Amd, Ryzen, Zen AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würd's eher erstaunlich nennen, daß man so schnell so gut Boden machen konnte. Wenn man sich die Beiträge überall so anschaut, strotzt die Welt ja nur so von AMD-Fans, die notgedrungen und wutschnaubend auf Intel ausweichen mußten...

... und jetzt aber ihre große Chance wittern!

Warten wir noch ein bissel ab. Ich bin ziemlich sicher, spätestens in 1 Jahr wird das schon wieder ganz anders aussehen.

Und ich bin noch ein bissel zurückhaltend, aber... dennoch, reife Leistung, AMD; aus dem Stand ein solches Ergebnis muß man auch erstmal hinzaubern. Und während ich zwar absolut kein Freund bin von fußgroßen CPUs... so hebt man sich von Intel damit definitiv auch nicht ab, also von daher ist das auch kein Argument pro oder contra AMD.

Ich ziehe meinen Hut vor jedem Manager, der -oder die- sich gänzlich hinter ihr Unternehmen stellen und eben nicht in die Tasche wirtschaften. Bei AMD scheint das jedenfalls der Fall zu sein. Daher: Hut ab und Daumen hoch. :)
 
Manchmal frage ich mich bei einigen News von euch: "Was wollt ihr uns damit sagen? Schließlich kam das ja nicht ganz unerwartet."
Bei dieser News frage ich mich das gerade auch.
Es war doch klar, dass AMD nicht von Heute auf Morgen Gewinne macht. Auch weil noch einige "bessere" CPUs angekündigt sind in nächster Zeit. Und die Leute nun einmal auf die warten.

Den Gedanken habe ich auch bei so "Es werden weniger Tablets/PCs/Smartphones verkauft."
Da nennt sich das nämlich Marktsättigung.
 
@Blubbsert: Wenn niemand berichten würde, hättest du die Information aber gar nicht.
 
Nun ja! Von heut auf morgen geht das natürlich nicht. Erst muß noch der "Markt" weiter überzeugt werden, seien es private Kunden, Firmen, Herstelle von PCs usw.

Und natürlich müssen sich dazu die Ryzen-Prozessoren auch hinreichend in diversen Einsatz"gebieten" bewähren.
 
@Kiebitz: Punkt eins ist das die Anbieter überzeugt werden müssen, Punkt 2 ist, das alle die eine neue CPU brauchten eben schon zu Intel gegriffen haben. Und so schnell brauch man heute keine neue CPU mehr.
 
@skyjagger: Richtig. Aber das schrieb ich doch, nur mit anderen Worten.
 
@skyjagger: Komisch, ich brauche zwar eine neue CPU, habe aber noch nicht zu Intel gegriffen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:50 Uhr USB Stick 64 GB, USB 3.0 Led Memory StickUSB Stick 64 GB, USB 3.0 Led Memory Stick
Original Amazon-Preis
11,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
8,49
Ersparnis zu Amazon 29% oder 3,50