Wohnen für Entwickler zu teuer: Google setzt jetzt auf Plattenbau

Die Kosten für das Wohnen sind im Silicon Valley inzwischen auf ein Niveau gestiegen, das sich selbst Beschäftigte der großen Tech-Unternehmen kaum noch leisten können. Um trotzdem noch Fachkräfte anzuziehen, will Google jetzt kurzerhand billige ... mehr... Google, Factory OS, Wohnungsbau Bildquelle: Factory OS Google, Factory OS, Wohnungsbau Google, Factory OS, Wohnungsbau Factory OS

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Preis für die freie Marktwirtschaft - und abgezockt wird immer zuerst beim Wohnen.
Wenn Google das umsetzt, werden diese Mondpreise zusammenbrechen...
 
@Zonediver: hat überhaupt nichts damit zu tun und auch Google verändert daran überhaupt nichts und hat diesbezüglich nicht mal Interesse.
300 Wohnungen. Nicht 300.000.
 
@Zonediver: Die Preise werden nicht wegen einer lächerlich kleinen Zahl von Plattenbauten auch nur überhaupt beeinflusst. Das sind einfach nur ganz wenige, das fällt nicht einmal auf. Beispiel San Frnacisco, dort kostet eine 1 Zimmerwohnung im Schnitt knapp 2500 $ pro Monat. Trotz der höheren Gehälter kann sich das kaum jemand noch leisten. Schon gar nicht Alleinerziehende, niedrig Ausgebildete, Arbeitslose. Nicht ohne Grund ist zum Beispiel AirBNB in San Francisco entstanden. Es gibt ganz neue Konzepte im Silicon Valley wie gewohnt wird. Sehr weit verbreitet ist, dass man nur noch tageweise in der Stadt wohnt (z.B. 10 Nächte im Monat) und dann nur ein Bett bekommt, das sonst anders vermietet wird. Schon vor ein paar Jahren wurde The Negev gegründet, ein Haus in dem 60 Leute wohnen in einer der schlechtesten Gegenden der Stadt. Dort hat man in der Regel gar kein eigenes Zimmer mehr, sondern mietet sich Stockbetten. Aber das ist nicht etwa eine Kommune, sondern nur etwas für hochbezahlte Angestellte. 1250 $ für ein Stockbett in einem Acht-Quadratmeter-Doppelzimmer, zehn Leute kommen auf ein Bad. Inzwischen gibt es viele Dutzende ähnlicher Häuser mit Preisen von 1200-2000 $ für ein Bett und kleinen Schreibtisch in Massenunterkünften, Preistendenz steigend. - Auch in Deutschland explodieren die Mietpreise in den Großstädten. Hamburg hat für Neuvermietungen jährliche Steigerungen von über 10 % in den letzten Jahren gehabt. Berlin sogar noch höher. Allgemein wird gesagt, dass Berlin 15.000 und Hamburg 10.000 Wohnungen pro Jahr bauen müsste, um nur das Niveau zu halten. Beide bauen weniger... Wenn Google also 300 Wohnungen baut...dann ist das nichts.
 
@Nunk-Junge:
Hast du die Doku dazu gesehen?
Ich war auch sehr entsetzt als ich das zum ersten mal hörte. Aber wie sagt man, einer gibt die Preise vor und ein anderer muss es halt auch bezahlen wollen. Würde dies nicht so sein, ....... .
 
Ich weiß nicht was ich schlimmer finde, dass die selbst die "besser verdiener" sich schon nichts mehr leisten können oder das das "gemeine volk" sich schon viel länger nichts mehr leisten kann. Es gibt eben auch im sillicon valley Schulen, Supermärkte, Handwerker etc pp.
sowas gibts hier, wenn auch noch nicht annähernd in diesem Ausmaß auf Sylt... da müssen die Leute die da arbeiten auch schon jeden Tag pendeln weil es da einfach zu teuer ist...
 
Sowas wird gern vergessen, wenn etwas neidisch auf die sehr hohen Gehälter im Silicon Valley, aber auch in einigen deutschen Großstädten geschaut wird.
 
na dann müssten sie sich nur im Osten von Germany umschauen wie sowas genaut wurde..da stehen ja noch etliche Plattenbauten rum :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen