Drittel der EU-Bürger: Piraterie ist akzeptabel, wenn Alternative fehlt

Laut einer neuen Studie des Amtes der Europäischen Union für Geistiges Eigentum halten viele EU-Bürger Internet-Piraterie für "akzeptabel" und zwar dann, wenn eine legale Alternative nicht unmittelbar zur Verfügung steht. Gleichzeitig sagten aber ... mehr... Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Bildquelle: Anti Piracy Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Anti Piracy

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Rein Hypothetisch!

Mal angenommen ich >kaufe< mir einen Film auf Blu-ray, würde selbigen Film noch mal Illegal runterladen, um ihn auch überall ohne Einschränkung zu schauen, was ich mit der Blu-ray so nicht könnte, dann ist das Piraterie aber für mich auch akzeptabel.
 
@Gast11962: Dann aber lieber selber rippen, als die illegalen Quellen noch zu unterstützen.
 
@crmsnrzl: +
Ich schätze wir beide könnten das, weil wir die Werkzeuge kennen, die kennt nur nicht jeder bzw. sind die Werkzeuge selbst illegal.
Man kann sich also entscheiden eine/mehrere Software zu installieren (Kopierschutz), aus Illegalen Quellen, oder sich eine Mediadatei runterzuladen.

Aber ich würde deine Version auch vorziehen, rein Hypothetisch meine ich! ;-)
 
Mich wundert es dass es doch nur ein Drittel ist. Es gibt viele Filme von denen ich vorher weiß dass ich sie sehen möchte. Dafür gebe ich auch immer wieder und gern Geld aus, aber ich habe durch irgendwelche fragwürdigen Streams auch Filme kennengelernt die ich so nie auf dem Schirm hatte. Davon habe ich mir anschließend auch einen großen Teil gekauft. Und ich bin nicht der einzige dem es so geht, das vergisst die Industrie leider zu oft. Natürlich müssen die Leute damit Geld verdienen, deswegen tun sie es ja auch. Und wenn die Kasse stimmt gibt's auch Fortsetzungen wovon ich wiederum auch was habe. Jedoch würde ich mir nie für eine Serie z.B. ein Sky Abbo für ein Jahr zulegen.
 
@P-A-O: Die komplette Marvel Reihe die bei mir im Schrank steht hätte ich ohne Gammelstream™ weder kennengelernt noch als BD gekauft weil sie mir so gut gefiel.
Halte es sei dem immer so: erstmal anschauen und wenn es wirklich gut gefällt kaufen.
 
Die Rechteinhaber sollten mal vom Geoblocking weg und irgendwelche altbackenen Lizenzen für Sky auflösen. Ich werde auf jedenfall nicht warten bis House Of Cards auf Sky gelaufen ist bevor ich es auf Netflix sehen kann. Lad ich es halt runter.
 
Ja, zu dieser Gruppe gehöre ich dann wohl auch. Beispiele? 1)Streaming. Ich werde bestimmt keine 10 oder 20€/Monat bezahlen, nur um mir ein oder zwei Spiele einer Randsportart im TV anzusehen. Viel mehr Spiele laufen im deutschsprachigen Streamingfernsehen sowieso nicht (Ja Streaming ist in dem Bericht auch erwähnt, nicht nur Downloads). Um mehr Spiele der Sportart zu sehen, muss ich dann, verbotenerweise, zu BBC oder itv Streamingseiten wechseln. 2)Facebook:"Wer kennt einen guten Horrorfilm?" Sicher ist "gut" ein Auslegungssache, aber viele stichprobenartige Versuche von mir die genannten Filme auf Netflix und Maxdome zu finden, brachten eben auch keinen Erfolg. Wenn die Filme nicht irgendwie Klassiker sind oder neuer sind, ist da häufig auch Fehlanzeige.
 
Und natürlich kaufen es diese Personen dann auch alle sobald es Legal verfügbar ist?
Wohl doch nicht... also ist dieses "Ich würds kaufen wenn" eine billige ausrede... Obwohl es tausende legale möglichkeiten gibt Musik zu hören wird diese noch immer zu genüge illegal heruntergeladen...
 
@Edelasos: Das werden wir wohl nie erfahren. Denn dieses "sobald es verfügbar ist", ist ja schon das Problem. So lang will ja keiner warten - man wills immer "sofort" und nicht in zig Monaten. Steht ja auch im Artikel: Piraterie ist akzeptabel "wenn eine legale Alternative nicht UNMITTELBAR zur Verfügung steht".

Was die Filmkonsumenten also wirklich wollen, sind aktuelle Kinofilme direkt am heimischen TV oder PC zu gucken, sobald der Film im Kino läuft. Diese Zielgruppe ist meist Single und hat demnach meist keinen Bock sich allein ins Kino zu hocken. Als fehlt sozusagen die legale Alternative zum Kino, die die Piraterie dann rechtfertigt.

Und das will man nicht für 30 Euro+, sondern eben maximal zum Kinopreis - oder eben noch billiger, da man bei einem Stream ja kein Kino oder Mitarbeiter mitfinanzieren muss. Von mir aus können die wie im Kino auch noch 15min Werbung davor schalten um den Preis zu drücken.

Was im Artikel als legale Alternative bezeichnet wird, beschreibt also immer einen On-Demand-Zugriff zu realistischen Preisen ohne Wartezeit. Und das gibts nicht, solang man die Filmrechte erst noch an TV-Sender abtreten will um zusätzlich Kohle zu machen. Interessant wärs trotzdem zu sehen, ob sie mehr Gewinn machen würden, wenn man die TV-Rechteverwertung weglässt, und Filme direkt beim Kinostart als Leih-Stream anbieten würde.
 
@Edelasos: Ich mache es so mit PC-Spielen. Erst illegal runterladen, zocken und wenn sie gut sind warte ich auf nen Summer/Winter-Sale bei Steam und kaufe sie mir, weil ich ja will das die Studios weiter Spiele machen. Nur weil DU es nicht machst, heißt es nicht, dass es kein anderer macht. DU bist NICHT Maßstab aller Dinge.
 
@Gelegenheitssurfer: Dann bist du in der unterzahl. Oder zeig mir eine Umfrage unter Otto Normaluser.

Ich kaufe jeden Film, jedes Lied und jedes Game.
 
@Edelasos: Okay, dann bin ich ein Exot, hab´s nicht geschafft Bioware von EA zu retten... Otto-Normaluser denkt nicht soweit, dass wenn er die Spiele seines Lieblings-Studios immer nur klaut, sein Lieblings-Studio bankrott geht.
 
@Gelegenheitssurfer: Frage an dich:

Wenn es nach deiner aussage geht, so würde es im Bereich Musik praktisch keine Piraterie geben.
Es gibt verschiedenste Angebote legal, auf jedem Gerät und zu einem günstigen Preis Musik zu hören...Egal ob Radio, TV, Streamingdienst, Videoplattformen, Musikgeschäfte und Downloadstores.

Wieso gibt es also dann doch Piraterie?!?!
 
@Edelasos: Woher soll ich das wissen? Wie wir festgestellt haben, bin ich ein Exot und damit nicht repräsentativ.
 
Wer seine Geschäfte in einem rechtsfreien Raum macht, hat kein Recht, sich zu beschweren.
Bei jedem stottert Youtube, weil der torrent client Tag und Nacht wie irre am saugen ist. 7 %, das ich nicht lache.
 
@Lord Laiken: Ich nutze kein torrent mehr. Zu verwundbar.
 
@Aerith:
Die Masse der Nutzer macht es sehr unwahrscheinlich, daß dir was passiert.
 
@Lord Laiken: Tja, mir ist es aber schon passiert. Brauch von dem Stress keine Wiederholung. Zumal die Gümmelstreams ohnehin teils schon eine beachtliche Qualität erreichen. Definitiv genug für ein "prescreening". Auf der BD wird dann nochmal "richtig geschaut" (inkl Bespaßung des Nachbarn^^).

Games saug ich eig keine mehr seit ich Steam für mich entdeckt und einen Job hab. Meine Game liste wächst schneller als ich sie "abarbeiten" kann.
 
@Aerith:
Meine stagniert seid geraumer Zeit. Seit alles voll Steam ist, ist nicht mehr viel hinzugekommen, da man alles saugen muß. Gekauft über Steam nur Act of Aggression, Dirt Rally, Risen2. Dirt Rally bei nem Bekannten geladen, maunelle updates 1.21 + 1.22 + Keks ausm Netz gesaugt. Seit dem alles andere außer BF3 bei Origin aufm Bürgersteig gefunden, oder Steamfrei, z.B. WRC 3.
 
@Lord Laiken: Naja, der Löwenanteil meiner Zockzeit wird eh von Final Fantasy XIV bzw World of Warcraft gefressen.
 
Musste gerade an SlySoft denken. Für die ehrlichen Käufer, die Blurays über dem PC anschauen wollten, war Any*** HD eine der wenigen Möglichkeiten den Film auch zeitnah nach dem Kauf zu Gesicht zu bekommen. Bis z. B. Cyberlink ein Update für PowerDVD nachgereicht hatte - für Filme mit neuesten Kopierschutz (bzw. den Schlüssel dafür) - dauerte es mitunter 3 Monate oder sogar noch länger. Diejenigen, die sich die Filme illegal aus dem Netz zogen, also die Zielgruppe die man damit bekämpfen wollte, kamen doch sowieso ohne Any*** HD und Co. aus.
Klar, man könnte auch einen Bluray-Player an den Monitor anstöpseln wenn dieser einen Audioausgang hat. Ändert aber nichts an der Ausgangssituation, die einfach die Falschen getroffen hat.
 
@noComment: jupp. Der gelackmeierte ist bei solchen DRM-Sachen immer der ehrliche Käufer.
 
@noComment: Muss wohl entweder nen glücksschaf sein oder nie eine von den kritischen BDs gekauft haben. Bei mir funzt das seit ich meinen BD-Toaster in 2012 gekauft hab nach dem prinzip "disc füttern -> geht".

Nur in Richtung der unüberspringbaren intros rollt man manchmal die Augen, das ist wahr.
 
@Aerith: Gut möglich, ist ja nicht so dass alle Blurays Probleme machten.
 
Ach DIE leidige Diskussion wieder... traut sich niemand laut auszusprechen, daß der DRM-Wahn die Piraterie überhaupt erst anheizt?

Die einzigen, die wirklich darunter leiden, sind die ehrlich zahlenden Kunden. Sei es durch Probleme durch einen mit der heißen Nadel gestrickten Kopierschutz, sei es durch Zumutungen beim Handling, sei es durch eine begrenzte Anzahl an möglichen Aktivierungen oder Onlinezwang. Nichts davon hält Raubkopierer auf oder schränkt die Nutzer von Raubkopien in irgendeiner Weise ein. So läuft das schon, seit es Raubkopien gibt... und die Industrie lernt einfach nicht's draus, sondern präsentiert stattdessen immer wieder auf's neue irgendwelche fiktiven Schadenssummen.

Das ist einfach nur lächerlich.

Natürlich sollen die Urheber ihre Rechte schützen können, aber die Art und Weise wie das bewerkstelligt wird, beweist eigentlich nur deren Hilflosigkeit... um nicht von "Unfähigkeit" zu sprechen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:39 Uhr Mini PC Beelink J34 Windows 10,Computer Desktop Intel Apollo Lake Celeron Processor J3455,DDR3L 8G, M.2 2280 SSD 128G,Supports Extended RAM & SSD/Intel HD Graphics 500/Dual HDMI/Dual WiFi /BT4.0Mini PC Beelink J34 Windows 10,Computer Desktop Intel Apollo Lake Celeron Processor J3455,DDR3L 8G, M.2 2280 SSD 128G,Supports Extended RAM & SSD/Intel HD Graphics 500/Dual HDMI/Dual WiFi /BT4.0
Original Amazon-Preis
219,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
186,91
Ersparnis zu Amazon 15% oder 32,99