Microsoft hat Sony Call of Duty-Rechte für PlayStation Plus angeboten

Seit der Ankündigung der Übernahme von Activision Blizzard versucht Sony, das Geschäft zu verhindern. Dabei steht vor allem ein Spiel im Fokus: Call of Duty. Microsoft hat auch diverse Zugeständnisse gemacht, die Redmonder haben wohl sogar ... mehr... Microsoft, Logo, Microsoft Corporation, übernahme, Activision, Activision Blizzard, Pac-Man, acquire, M&A, merge and acquisition, Pacman Microsoft, Logo, Microsoft Corporation, übernahme, Activision, Activision Blizzard, Pac-Man, acquire, M&A, merge and acquisition, Pacman

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Prinzipiell schadet sich doch Sony damit nur selbst. Denn keine Behörde der Welt kann dessen Argumente noch für voll nehmen, wenn sie solche Zugeständnisse angeboten bekommen, nicht darauf reagieren und später bei den Behörden vortanzen, dass sie so benachteiligt werden.
 
@bigspid: Richtig. Wenn MS genug Zugeständnisse macht, die auch die Behörden zufriedenstellen, dann ist es am Ende egal, ob Sony diese auch annimmt. Am Ende könnte der Deal dann sogar durch gehen, ohne das Sony am Ende etwas in der Hand hat.
 
Wegen dieser absolut destruktiven Blockadehaltung hätten sie es richtig verdient, dass die Wettbewerbsbehörden den Deal am Ende doch ohne jegliche Auflagen durchwinken (oder die Gerichte entsprechend entscheiden), und Microsoft daraufhin das komplette Call of Duty - Franchise von der Playstation-Plattform runter nimmt und in den Game Pass für PC und Xbox integriert. Da wären sie nach solch weitreichenden und entgegenkommenden Kompromissangeboten dann einfach komplett selbst schuld.
 
Sony will den Deal unbedingt verhindern und hat CoD als Grund vorgeschoben. Das könnte sich nun als Bumerang erweisen, denn man hat vermutlich nicht mit den Zugeständnissen seitens MS bei CoD gerechnet.
Wenn es vor Gericht geht, sind Sonys CoD Gründe eben nicht mehr so schlüssig und demzufolge haltlos.

Geht der Deal nicht durch, glaube ich, dass MS, die bisher immer fair (soweit es geht) mit Sony umgegangen sind, in Zukunft andere Geschütze auffahren wird.
 
@Sackface: Ich denke, der Deal geht durch. Bei entsprechenden Zugeständnissen werden die Gerichte sagen, dass Sony die entweder annehmen kann oder es lassen kann, den Deal dann aber unabhängig davon genehmigen.
Wenn Sony ganz Pech hat, erkennen die Gerichte, dass es wirklich nur vorgeschoben war und könnten den Deal auch ohne große Zugeständnisse an Sony durchwinken (nur mit Auflagen von den Behörden selber).
Bei so einer Blockadehaltung schadet sich Sony nur selber.
 
Ich hab wohl beide Konsolen und bei beiden einen ABO Game Pass und Playstation Premium und wenn Sony so anfängt rum zu spacken, werde ich wohl auf dauer wieder mehr und mehr Xbox Spielen nämlich das was Playstation // Sony macht ist Asozial und sollte von Gamern nicht unterstützt werden!
 
@Leoplan: Nein. Große Firmen aufkaufen und davon profitieren ist asozial. Microsoft hat so viel mehr Geld als Sony, wäre xbox ein eigenständiges Unternehmen, wäre die übernahme was ganz anderes.
Mit diesem Geld hätte man 20 Jahre lang studios aufbauen können, genau wie Sony und Nintendo es gemacht haben, anstatt nun einfach Geld raus zu pulvern und den Markt damit zu verzerren

Man hat es versucht, aber wie so oft bei Microsoft, nur halbgar und dann kommt es am Ende eben nichts bei raus. Soviele Studios über die Zeit, die einfach liegen gelassen wurden.

Langsam müsste es auch hier allen klar werden, dass dieser deal von Anfang an unrealistisch war. Verstehe nicht wie man so denken kann, man kann doch etwas mögen und es trotzdem realistisch betrachten
 
@ExtremCooleMaus:
Voll an der Realität vorbei. Es gibt immer mehr Menschen die in der Bubble leben!
 
@LeonGTR: Einfach mal Googlen, es gibt doch genug unabhängige Seiten, wo das ähnlich gesehen wird. Wenn man nur die Seiten in seiner Bubble besucht, dann ist es klar, dass man es nicht realistisch sehen kann.
Die Klage der FTC kommt doch auch nicht von ungefähr, erst Recht nicht in den USA, wo ein Unternehmen wie Microsoft viel mehr zu sagen hat, als zb Sony. Das kann also kein Lobbyismus sein, es gibt berechtigte Zweifel, dass dieses Übernahme für den Markt bzw die Kunden nicht gut ist.
 
@ExtremCooleMaus:
Das kann man von mehreren Seiten betrachten.
Wie würden die Leute reagieren wenn Sony oder Tencent die Übernahme machen wollten? Tencent und Sony sind auf Platz 1 und 2 im Ränking der Publisher. Microsoft würde mit der Übernahme auf Platz 3 vorrücken. Wo ist da das Problem? Das einzige was ich sehe ist, dass Sony erkannt hat, daß Microsoft die richtigen Weichen für die Zukunft gestellt und Sony es verschlafen hat. Die Frage ist, wer macht mehr für die Gamer? Nach meiner Meinung ist es Microsoft nicht Sony. Die Klage vom FTC kommt weil Sony so einen Aufriss macht,! Sie sehen Ihre Zukunft davon schwimmen. Die Übernahme ist gut für die Kunden, nur nicht für die, welche sich auf PS only eingestellt haben.
Der Markt bewegt sich hin zu dem Punkt das man die Games spielen will egal was für eine Plattform. Sony cancelt sich selbst ab und hofft auf die Verkäufe der PS5.
Man kann halt 80€ für ein Game bezahlen oder man spielt es im Gamepass. Das ist der Knackpunkt. Es geht nur ums Geld.
 
@ExtremCooleMaus: Diese Klage ist ein normaler Prozess und nichts besonderes. Das ist einfach die nächste Stufe des Verfahrens und nicht mit einer normalen Klage vor einem normalen Gericht zu vergleichen.

Ja, es gibt berechtigte Zweifel. Aber Du argumentierst nicht mit berechtigten Zweifeln, sondern Du argumentierst mit angeblichen Fakten, die sich aber von Experten recht einfach widerlegen lassen. Im Endeffekt muss MS in dem Verfahren das nun läuft nur einige Bedenken ausräumen, z.B. mit Zugeständnissen, wie sie hier mitgeteilt wurden.

Das Verfahren, auch diese "Klage" dienen dazu, die Zweifel auszuräumen und NICHT dem verhindern des Deals. Letzteres nur, wenn die Zweifel nicht ausgeräumt werden. Denn auch die FTC hat kein Interesse daran Deals zu unterbinden, die für die Wirtschaft und gar die Kunden auch Vorteile bringen könnte.
Und als Kunde von MS und ActivisionBlizzard sehe ich nur Vorteile für mich!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:00 Uhr Ulefone Armor X11 PRO Android 12 Outdoor Smartphone Ohne Vertrag, 8150mAh Akku, 16 MP Unterwasserkamera,Helio G25 4 GB+64GB, 5.45-Zoll IP68 Wasserdicht Handy, 3-Karten Slot, Gesichts Entsperrung NFC GPSUlefone Armor X11 PRO Android 12 Outdoor Smartphone Ohne Vertrag, 8150mAh Akku, 16 MP Unterwasserkamera,Helio G25 4 GB+64GB, 5.45-Zoll IP68 Wasserdicht Handy, 3-Karten Slot, Gesichts Entsperrung NFC GPS
Original Amazon-Preis
174,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
148,74
Ersparnis zu Amazon 15% oder 26,25
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!