NASA und Rocket Lab wollen mit einer Mini-Rakete zum Mond fliegen

Raumfahrt-Missionen zum Mond werden bisher meist mit den größtmöglichen verfügbaren Raketen verbunden. Allerdings wollen die US-Raumfahrtagentur NASA und das Unternehmen Rocket Lab jetzt zeigen, dass man auch mit ziemlich kleinen Launchern arbeiten ... mehr... DesignPickle, Weltraum, Raumfahrt, Weltall, Mond, Erde, Planet, Sterne, Space, Earth, Planet Erde Weltraum, Raumfahrt, Weltall, Mond, Erde, Planet, Sterne, Space, Earth, Planet Erde

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ist CAPS praktisch die Mond-Version von GPS. Aber wieso cislunar? Umfliegt es nur die helle Seite des Mondes?
 
@DRMfan^^: Onkel Google sagt mir, dass "cislunar" (englisch) den Raum zwischen Erde und Mond bezeichnet, also den Raum, den man durchqueren muss, um überhaupt zum Mond zu kommen.

Der wird "überwacht", damit sich die Missionen auf dem Weg dahin nicht in die Quere kommen.

Dass im Orbit (auch auf der jenseitigen Seite) aufeinander geachtet werden sollte, steht zu dem ja nicht im Widerspruch.

"Translunar" in dem Sinne würde den "weiten Raum" jenseits des Mondes bzw außerhalb seiner Erdumlaufbahn bezeichnen, der ja im eigentlichen Sinne nicht betroffen ist.
 
@rallef: Ja, aber es ist doch in einer Umlaufbahn um den Mond. Wie kann eine Umlaufbahn nur cislunar sein ...
 
@DRMfan^^: Im wörtlichen Sinne hast du ja Recht.

Aber wie ich schon sagte: es geht in erster Linie begrifflich darum den Weg von der Erde zum Mond abzusichern, sprich hauptsächlich diesseits des Mondes.

Dass die Satelliten selbst (und ebenso die Missionen ) zeitweise hinter'm Mond sind, ist dabei unwesentlich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!