iOS 14.5.1 erschienen: Sicherheitsupdate für WebKit, so bekommst du es

Apple hat ein Sicherheitsupdate für iOS 14.5 herausgegeben. Nutzern wird empfohlen, dringend zu aktualisieren. Die neue Version 14.5.1 steht für iOS und iPadOS bereit und bringt weitere Leistungs- und Stabilitäts­verbesserungen. mehr... Betriebssystem, Apple, DesignPickle, iOS, iPadOS, Apple iOS, Apple iPadOS, iOS Update, 14, iOS 14.5, iPadOS 14.5, 14.5 Betriebssystem, Apple, iOS, iPadOS, Apple iOS, Apple iPadOS, iOS Update, 14, iOS 14.5, iPadOS 14.5, 14.5

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Parallel dazu hat auch macOS Big Sur ein Update erfahren. 2,4GB auf Version 11.3.1
 
@Aloysius: Download läuft :)
 
@Aloysius: WatchOS und vermutlich auch tvOS habe auch das Update bekommen.
 
Mal wieder ein Beispiel, warum bei iOS-Systemupdates wichtiger sind als bei Android. Bei Android ist das vergleichbare Webkit-Modul, Webview, ausgelagert und erhält seine Patches über den PlayStore. Ein weiterer Vorteil dort werden nur ein paar MB geladen und keine GB.
 
@floerido: Und wenn man keine Googledienste auf dem Gerät hat? Und wie bereits erwähnt, ist das Update 130 MB groß. Also worin besteht nun der Vorteil, so einen Patch per Playstore statt per Systemupdate zu beziehen?
 
@topsi.kret: Wie viele Prozent der Android-Nutzer haben keinen PlayStore?
 
@floerido: Spielt das jetzt wirklich eine Rolle?
 
@floerido: Wobei das Update auf Version 14.5.1 auch nur ca. 130MB groß ist, wenn man Version 14.5 bereits installiert hat.
 
@floerido: Das Update ist 130MB groß. Das ist ja wohl absolut im Rahmen für den Austausch einer Komponente.
 
@ger_brian: Oben in o1 wird von Gigabyte geschrieben. Die monatliche Sicherheitspatches bei Android sind übrigens um die 10 MB groß.
 
@floerido: o1 liegt damit falsch. So what? Soll das jetzt ein Vorteil sein? Ist doch völlig egal
 
@ger_brian: Kleine Updates sind ein Vorteil. Modulare Systeme sind ein Vorteil, weil so schneller Updates verteilt werden können. Aber wer sich über die Geschwindigkeit der Versionsnummererhöhung definiert, den stört es natürlich wenn einzelne Module getrennt vom Grundsystem geupdated werden können. Bei Android erhalten so Geräte mit z.B. Android 5 von 2014 noch immer Updates für die Komponenten. Ähnliches mit Kalender oder Mail, bei iOS benötigt man da für eine Aktualisierung ein Systemupdate.
 
@floerido: da erhalte ich doch lieber mit Geräten aus 2015 noch volle Updates inklusive Sicherheits- und System Updates als nur Updates für vereinzelte Komponenten zu erhalten (die definitiv System Updates nicht vollständig ersetzen). Aber jedem das seine, für dich kann Apple ja sowieso machen was sie wollen, es wäre aus Prinzip falsch und schlecht ;)
 
Ist der Patch auch in iOS 14.6 beta 2 integriert?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!