Neue iPads: Komplett überarbeitetes iPad Air gibt dank A14-Chip Gas

Apple hat heute bekannt gegeben, dass man sich zum zehnten Jubiläum seines Tablets über 500 Millionen verkaufte Geräte freuen kann. Das fei­ert man auch entsprechend, und zwar mit neuen iPads, es ist die mit­tler­weile achte Generation. mehr... Apple, iPad air, Apple iPad air, iPad Air 2020 Bildquelle: Apple Apple, iPad air, Apple iPad air, iPad Air 2020 Apple, iPad air, Apple iPad air, iPad Air 2020 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hätte ich mich im Juni statt der 13" Variante für die 11" Variante vom Pro entschieden würde ich mir glaube ich jetzt gewaltig in den aller wertesten beißen. Mich beruhigt gerade doch etwas dass es das neue Air nur in klein gibt.
 
@Cheeses: und warum würdest du das? Das Pro ist immer noch das um Welten bessere Tablet und das air 4 eigentlich ein schlechter Scherz

Vorteile pro

-8 Kerne, nur 6 im
Air
-120 hz Display
-20 Prozent heller
-Face ID
-4 statt nur 2 Lautsprecher

Und das für gerade mal für paar Euro mehr als das Air
 
@Razor2049: Die Kerne sind mir egal, die Helligkeit ist mir egal, 120Hz sind zwar nett wenn man sie hat aber kein muss und FaceID wäre mir an sich auch egal. Wichtig waren mir bei Kauf die dünnen Ränder, der Apple Pencil 2 Support, Magic Keyboard Support und das 12,9" Display. Das wichtigste davon würde ich (bis auf die Größe) nun für 150€ weniger bekommen, und das bei doch etwas netterer CPU. Ich verstehe schon warum sich da nun viele drüber ärgern.
 
...Liquid Retina-Display... ja, okay. ich bin dann mal raus.
 
Hatte auf ein neues iPad Mini gehofft- schade. So zum lesen, bissel konsumieren und kreativ sein und mit Lautsprechern auf beiden Seiten- wäre das schön! ... Gewesen. So als Mittelding zwischen iPhone und MacBook Pro.
 
@Large: hatte ein iPad Mini als Dienst-iPad. Eigentlich ein super Teil, aber gerade für Notizen dann doch ein wenig klein. Man kommt relativ schnell an die Ränder und muss dann ständig scrollen.
 
Man erkennt bei dieser Keynote wieder schön, dass Apple plant langfristig den Mac als Produkt abzuschaffen. Mac OS Big Sur ist immer mehr an iOS angelehnt und Nutzer sollen sich an das "neue" Design gewöhnen. Vermutlich soll das jetzige iPad Pro langfristig das neue MacBook Pro werden. Das iPad Air verbleibt dann als "Pro" Tablet. Die günstigen Einstiegsprodukte dienen vor allem dem Zweck neue Abonennten für Apple Dienstleistungen wie das neue Fitness Programm zu gewinnen. Ich bin gespannt wohin das führt - richtig glücklich bin ich mit dieser Zukunft bisher nicht. Aber Apple wird uns sicherlich in den nächsten Jahren "umerziehen"
 
@Grulula: kurios und iOS ist immer mehr an Mac OS angelehnt. Also sehen wir bald nur noch mac?""

Wann versteht endlich mal auch der letzte das es Sinn macht Betriebssysteme an zu nähern wenn die Features Sinn machen und entgegen Microsoft immer versuchen zu wollen dem
User was neues auf zu drücken. Und selbst die haben mitlerweile dazu gelernt. Auch android bedient sich Features von iOS und umgekehrt. Wenn es eben Sinn macht
 
@Razor2049: Stimme Dir zu, dass es bei Apple auf jeden Fall Sinn macht. Die Grundlage wurde mit ARM ja jetzt gelegt - die eigentliche Frage ist ja eher, ob Mac langfristig zu iPad "wird" oder umgekehrt. Apples Ansatz ist im Gegensatz zu dem Blödsinn von Microsoft auch durchdachter. Allerdings muss Apple wieder den Fokus auf Softwarequalität legen, da haben sie auf jeden Fall nachgelassen in den letzten Jahren.
 
@Grulula: das heisst, alles würde längerfristig zu einem SurfaceBook verschnitt? Also zu einem iPadBook
 
Da mir die Touchprobleme beim Air 3 tierisch nerven, und Apple es nicht repariert bekommt, werde ich sehr zeitnah aufs Air 4 wechseln. FaceID mit Infrarot hätte ich besser gefunden als so ein blöder Fingerscanner. FaceID mit Infrarot geht wesentlich schneller und das auch im dunkeln. Aber kommt dann wohl erst in 5j als Mega Erneuerung bei Apple.
 
@skrApy: ich dachte jetzt kommt sowas wie "..., werde ich aufs Surface wechseln" ^^
 
@AcidRain: neee bei Tablets ist und bleibt Apple Nummer 1 :)
 
@skrApy: Ne, klar nummer 2 bei den höheren Preisklassen. Weil man da ja auch die Surface / Surface book reihe bekommt.
Für alles unter 500€ würde ich dagegen ein älteres iPad-Modell empfehlen (da die Surfaces kaum gebraucht günstig zu haben sind, wohl weil sie ewig verwendet werden).
 
@Bautz: es geht auch einfach ums Softwareangebot....da ist apple unschlagbar.(androidtablet kommt mir nie wieder ins Haus...)
 
@skrApy: Ich behaupte dass ich auf windows mehr Sachen laufen kann.
 
@Bautz: ja es geht vorallem auch ums look and feel ;) und da ist windows bei mir unten durch ;) zumal ein windowsprodukt niemals so leicht ist und das angebot liefert und die qualität ;) daher ärgere ich mich nicht rum und nehm gleich das beste :) die verkaufszahlen zeigen es ja auch, ipad ist nicht umsonst seit anfang an nummer 1 in der verkaufsliste bei tablets.
 
@skrApy: Das liegt daran dass alle Windows Tablets (Surface Reihen, Dell XPS, HP Spectre ...) als Laptops zählen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen