Jetzt doch: AMD Ryzen 4000 "Zen 3" läuft mit alten Motherboards

Für den Start der Zen-3-Architektur sollten Motherboards der 400er-Serie eigentlich nicht mehr unterstützt werden. Jetzt revidiert AMD diese Ent­scheidung: X470 und B450 erhalten BIOS-Updates. Allerdings gibt es für Nutzer nach der Durchführung ... mehr... Prozessor, Cpu, Chip, Amd, Ryzen, Ryzen 3000, AMD Zen 2 Bildquelle: AMD Prozessor, Cpu, Chip, Amd, Ryzen, Ryzen 3000, AMD Zen 2 Prozessor, Cpu, Chip, Amd, Ryzen, Ryzen 3000, AMD Zen 2 AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nunja irgendwo ist ja immer ein Manko, aber was ich mich frage, ist, wenn ich eh vorhabe mir einen neuen Prozessor zu kaufen, wieso sollte man dann auf die alte Architektur zurück wollen? Wenn man Bedenken beim Kauf hat kann man sich auch gleich ein Board mit 500er Chipsatz kaufen und das alte eben als Notsystem im Keller stehen lassen falls dann das neue System irgendwann mal ausfällt. ;)
 
@Windows 10 User: B450 Mainboards sind halt deutlich günstiger zu haben als X570 Mainboards. Wer sparen will/muss, hat so zumindest die Möglichkeit später auch eine Zen3 CPU einbauen zu können, mit eingeschränktem Feature-Set natürlich, z.B. kein PCIe 4.0 usw. Ich selber habe mir zu meiner Zen2 CPU auch ein passendes X570 Mainboard gekauft.
 
@KnolleJupp: Es wundert mich aber eher, warum es keine B550 boards gibt, sondern man bei nur die Highend-Reihe geupdated hat.
 
@Bautz: B550 soll Mitte nächsten Monat kommen. Diese bieten auch PCIe 4.0, aber nur für die Grafikkarte und eine M.2 SSD. Alles andere inkl. Anbindung des Chipsatzes läuft nur mit PCIe 3.0. Zen3 werden definitiv auf X570 und B550 Mainboards laufen und seit den neuesten News auch auf X470 und B450 Mainboards mit einem Beta-BIOS. Vermutlich wird in diesen Beta-BIOS dann die Unterstützung für ältere CPUs gestrichen, wegen Platzmangel.
 
@Windows 10 User: Weil es billiger ist und nicht jeder ein 200 Euro Board haben will ?! Manche Fragen könnt ihr euch echt mal selbst beantworten ..
 
@Windows 10 User: Ne Herzoperation, also älteres (X470 in meinem Fall) Board ausbauen und neues rein, nur wegen nem Proz Upgrade ?
Nee lass mah, zu wenig bis garkein Bock auf den heftigen Schraub- bzw Wiederverkabelungs- und Kostenaufwand, Wasserkühlung ab, neuen Proz rein, Kühlung wieder drauf, neues Bios drauf geht entschieden schneller und stressfreier.
Solltest du allerdings kein Selberschrauber/ -montierer sein, dann wirste mich nun sicher nicht 'verstehen' ..
 
Nun, mal sehen wie viele Boards am Ende so ein Update dann auch wirklich bekommen.
Ich hoffe ja irgendwo noch, das der DeskMini A300 ein Update erhält.
 
@chris899: Nun, dies liegt dann wohl an den Boardherstellern selbst. Wenn ich neue Boards verkaufen will, dann lasse ich den Support von neuen CPUs auf alten Board aus irgendeinen scheinheiligen Grund nicht funktionieren :D
 
@skyjagger: Was im Fall von AMD dann aber gut möglich dem vor einigen Monaten gegebenem Versprechen zuwider laufen würde, das der zu dem Zeitpunkt rausgebrachte ProzzSockel nun ne ganze Weile 'bleibt' ? ;-)
Genau das, das zig zig Leute AMD daran erinnert bzw zur Einhaltung aufgefordert haben, dürfte ein großer Mitgrund fürs zustande kommen können obiger News sein. Und sicher auch die Abwägung, was ein diesen Wunsch negieren mit der momentanen Erfolgswelle, auf der AMD (zu meiner Freude) schwimmt, anstellen könnte ..
 
@DerTigga: Dies kann sehr gut sein. Aber AMD kann nur bedingt auf die Boardhersteller einwirken. Der CPU Sockel bleibt ja gleich, aber wenn der Hersteller meint er will lieber ein neues Board verkaufen, kann AMD da sicher nicht allzuviel ausrichten.
 
Die Frage stellt sich aber doch: Was hat man von solchen nativen "Verbesserungen", wenn andere Komponenten die technischen Vorraussetzungen nicht erfüllen, eigentlich gar nichts, außer, dass man mehr Geld dafür ausgibt. Wenn ich also unbedingt den neuen Prozessor haben muss, dann sollte man auch die passende Hardware dazu kaufen, um alles ausschöpfen zu können.
 
@Norbertwilde: Wenn ich das Board verwende, welches zu 100% meine Hardwarewünsche erfüllt und für welches ich bereits bezahlt habe, wie gebe ich dabei mehr Geld aus und welche technischen Voraussetzungen sind denn dann nicht erfüllt? Ich denke nicht, dass jemand eine PciE4 Grafikkarte im September kaufen will.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:18 Uhr Annke Wireless HDMI Extender Set (Empfänger und Sender) für HDMI mit Full-HD 1080p, 328Ft/100m,3D Kabellos, unkomprimiert, Reichweite max. 30mAnnke Wireless HDMI Extender Set (Empfänger und Sender) für HDMI mit Full-HD 1080p, 328Ft/100m,3D Kabellos, unkomprimiert, Reichweite max. 30m
Original Amazon-Preis
157,99
Im Preisvergleich ab
157,99
Blitzangebot-Preis
134,29
Ersparnis zu Amazon 15% oder 23,70